Von Errol
2010-09-04 08:21:39
Anleitungen von Jörg Erdmansky, verwendet nach möglichkeit diese informationen in Folge. Es ist wichtig das zu erkennen. Gruß Errol http://www.geratop.de Tel: 0175-1611191 1 von 2 geratop2000@online.de

http://www.geratop.de Tel: 0175-1611191
1 von 1 geratop2000@online.de 22.07.2010 12:14
Liebe Freunde,
Aus gegebenen Anlaß möchte ich euch davor warnen die Innenministerien als Waffe oder Ersatz zur fehlenden Exekutive zu
missbrauchen. Dafür ist das nicht gedacht.
Ich kann nicht den Schriftsatz von Gerichtsvollziehern an das Innenministerium senden und Tage später mit dem Gerichtsvollzieher
Kaffee trinken. Damit macht sich jeder extrem lächerlich und braucht sich nicht zu wundern, wenn er nicht aus seiner Nummer
herauskommt.
Die Aktion mit dem Innenministerium ist nur etwas für denjenigen, der die "BRD" konsequent ablehnt und auch nicht ein einziges
Sterbenswörtchen mehr mit irgendjemand aus der Riege spricht. Die "BRD" existiert physikalisch, aber nicht mental. Ein positives
Ergebnis mit der "BRD" ist generelles Wunschdenken und saugt die ganze Energie aus.
Dabei gebe ich ganz extrem zu bedenken: Jeder der an dem Tropf "BRD" dranhängt, von denen Geld kriegt, Hartz 4 oder Rente,
kann NICHT aus der "BRD" aussteigen. Ich kann dieses System nicht "bekämpfen" und auf der anderen Seite die Hand
aufhalten. Der Fluß dieser Gelder ist das Grundgerüst der "BRD". (siehe www.bewusst.tv, Alexander Wagandt)
Für Einzelfälle, wie OWiG´s ist das Ablehnungsverhalten gegenüber der "BRD" selbstverständlich anwendbar. Auch für
Zwangsversteigerungen oder bevorstehende e. V.´s. Aber nicht für Fälle wo ich Hartz 4 bekomme und anschliessend gegen die
Arge vorgehen will.
Auch wenn Kombinationen auftreten zwischen Hartz 4, von denen gesponserte Darlehn und Gerichtsvollzieher ist es absolut
tödlich der Ansicht zu sein, daß Innenministerium ersetze jetzt die Exekutive und die täten irgendetwas. Die machen überhaupt
nichts. Und das sollen die auch nicht. Mir ist nämlich so ein kurioser Fall bekannt, daß der GV pfändet und die ARGE sponsort das
über ein Darlehn zu Hartz 4. Ist doch toll wie man über den Tisch gezogen wird und das System weiß wie es sich erhalten kann.
Also Vorsicht vor solchen perversen Konstellationen.
Ich erlebe immer wieder, daß entweder Schriftsätze im Vorfeld gemacht werden, obwohl sich da draussen gar nichts bewe
(schlafende Hunde wecken) oder daß versucht wird etwas abzuwürgen und dann trotzdem wieder Kniefälle gemacht werden.
Grundsatz: Wenn die sich nicht bewegen, bewegen wir uns auch nicht. Aber der größte Teil läßt seine Schriftsätze wochenlang
liegen und wundert sich dann über das Überfallkommando.
Tut euch bitte einen Gefallen: Wendet dieses Werkzeug psychologisch an. Es geht um nichts weiter, als die Innenministerien mit
Post zuzuballern, bis die darin ersaufen. Mehr nicht. Alle "BRD-Bedienstet" haben es nämlich nicht gerne, wenn ihre Schreiben
ignoriert und gerade an das Innenministerium weiter geleitet werden. Damit sind die nämlich ertappt.
Gruß Jörg