Von Errol
2014-05-14 07:18:57
PHOENIX aus der Asche

Ein kurzer Artikel in der österr. Krone vom 13.05 erwähnte ohne Hintergedanken oder Bewertung in einem
Interview die österreichischen (?) Erfolgsauthoren des Phönix Liedes und den damit ausgelösten Wahnsinn
in allen Medien weltweit. Alles kein Zufall, sondern Schritt für Schritt im Sinne der NWO und totale
\"Toleranz\" gegenüber alles Abartige - ist also exakt geplant. Man merke an, \"Toleranz\" und Liberalismus
gibt es nach wie vor nur gegenüber dem Pervertismus. Für Meinungsfreiheit gibt es keine
Toleranz, sondern mitunter lebenslänglichen Kerker.

Zuerst musste jedoch mit Hilfe des Freimaurerfunk ORF, der österreichischen und
ausländischen Medien, der internationalen Presseagenturen, die bekanntlich allesamt
von Auserwählten kontrolliert und zensuriert werden, ein passender bzw.
brauchbarer Idiot gefunden werden. Danach wurde die Kunstkreatur \"Wurst\"
und Conchita aus der Taufe gehoben und diese dann zig Millionen
umerzogenen, medienverblödeten Menschen aufs Auge gedrückt.

Für diesen Gewaltakt benötigt man jedoch enormen medialen und politischen
(Bilderberg) Einfluss weltweit - und der \"Bronner\" Clan
(siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Oscar_Bronner) hatte ihn.

David Bronner, der angebliche Author von \"Rise like a Phönix\", gilt in den Medien als
\"Erfolgsproduzent\" in der Unterhaltungsindustrie und das bedeutet im Klartext, er muss
jüdisch sein. Und genauso ist es. Kein Künstler - weltweit - hat den Funken einer Chance
auf eine Karriere wenn er/sie sich nicht dieser Mafia unterordnet. Selbst für die Karriere des
David Bronner gab es nicht nur grundlegene genetische Voraussetzungen.
Sein Vater, Oskar Bronner aus der Kabarettisten-Dynastie (auch Steuer-Betrüger und Flüchtling) gründete oder besitzt bzw. kontrollierte die gesamten links orientierten Medien Österreichs. Dazu gehörte das
Magazin Profil, Trend, Der Standard und die Stimme Israels, der Kurier.
Mit Hilfe des Bronner Clan wurde auch das Schmutz und Schundblatt OE24 von Mitgliedern
der gleichen genetischen Abstammung (Fellner) gegründet.

Im Internet finden sich ausserdem unzählige Photos, mit denen David Bronner seine satanistische
Ideologie mit Symbolen beweist. Daher liegt es nahe, dass Satan oder der Dämon Baphomet
auch am Wiener Lifeball real oder in Form von Masken präsent sein wird.



Die speziell ausgesuchten und von einer Kommission ausgewählten, an der Bilderberg
Konferenz teilnehmenden Personen, werden nicht nur von PM als der absolute
freimaurerisch-satanische Abschaum der Menschheit bezeichnet. An die 100 Kriegsverbrecher,
Spekulanten, Korruptionisten, Homos, Pädophile und Schwerstverbrecher weltweit
werden auch heuer (angeblich das Marriott Hotel in Dänemark) gemeinsam
die Weichen für die Vernichtung naturkonformer Zivilisationen stellen.
Dazu gehören auch Kreaturen aus der untersten Schublade der Menschheit und Ratten
wie EU Parlamentspräsident Jose Barroso (dem man die portugisischen pädophile Morde
leider nicht nachweisen konnte, durfte oder wollte) und auch der Bilderberger Herman van Rompuy
Aber auch unser Oskar Bronner gehörte zu den ständigen Teilnehmer dieser kriminellen Loge.

Oskar Bronner, wen wundert es, war oder ist Bilderberger und mit diesem Machtpotential
im Rücken konnte sein Sohn David locker die Karriereleiter erklimmen.
Als Bronner-Bilderberger Spross und Clanmitglied dieser ashkenasischen Mafia
konnte David die gesamten Medien und Politik weltweit locker in die
Tasche stecken. Mit dieser Macht im Rücken war auch die Freakshow in Dänemark ein Klacks.
Und nur wenige Wochen danach kommt der Zuckerguss in Form des Homo-Lesben-Gender Lifeball
in Wien. Der Euro Songkontest 2015 in Österreich lässt mit den heute schon geplanten
abnormalen Freaks schlimmes erahnen. Abgesehen von der Tatsache, dass dieser Freak-Zirkus
den österreichischen Streuerdeppen 2-3 stellige Millionenbeträge kosten wird.

Wie auch immer, der nächste Schritt war logisch. Man benötigte nur noch einen
homosexuellen, karrieregeilen Idioten und kreierte damit die künstlich geschaffene
\"Conchita-Wurst\" . PM Leser wissen, dass sich nicht nur in Amerika alle Mainstream- Medien,
Presseagenturen, Künstleragenturen, sowie die gesamte Unterhaltungsindustrie
zu 99.9% in jüdischen, genauer gesagt ashkenasischen und satanistischen geprägten
Händen befinden. Sobald diese Mafia mit der Werbetrommel beginnt, führt die Karriere
auch für \"Künstler\", und selbst jene, die nicht singen können, steil nach oben.

Und dank dieser weitreichenden medialen, politischen und engen Kontakte zur
von Auserwählten und Kryptojuden dominierten \"Unterhaltungsindustrie\" und dem Freimaurerfunk ORF
gelang es angeblich (laut österreichische Medien) auch dem jungen Bronner
gemeinsam mit Doro Badent und Sebastian Arman und der medial massiv geförderten
Conchita die ganze Welt zu verhexen.

Laut t-online war aber alles ganz anders: http://www.t-online.de/unterhaltung/eurovision-song-contest/id_69379592/wurst-song-rise-like-a-phoenix-entstand-mit-deutscher-beteiligung.html

Für den Phoenix waren jedoch ganz andere Authoren, für die Show und das Lied verantwortlich.
David Bronner produzierte oder lieferte dem ORF \"nur\" das Produkt der Deutschen.
Wobei einer der Songwriter, Alexander Zuckowski, (nomen est omen) sicher keine deutschen Wurzeln hat.
Einige Internetseiten wiederum erwähnten Charly Mason als Text und Lyric Author.

Und wie immer wird die Welt grass belogen und verarscht. Symbolisch könnte der
Aufstieg des Phoenix auch ein Hinweis auf eine kommende, neue, weitaus sinisteren Zivilisation
und NWO sein. Es wurden bekanntlich alle US-Terrorakte (9/11) in J-Hollywoodfilmen von den NWO-Propagandisten regelmässig vorher angekündigt. Was liegt also näher, mit dem Song Contest jetzt die ganze Welt zu informieren bzw die Wissenden vorweg warnen.

Noch gibt es keine Hinweise oder Anhaltspunkt, wie weit die zukünftige Karriere \"Conchitas\" vom
Wohlwollen der freimaurerisch-satanistische Musikindustrie Hollywoods und deren Künstleragenturen
ab- oder unabhängig, gefördert bzw. beeinflusst sein wird. In diesen Kreisen ist alles primär
nur eine Frage wieviel Geld \"man\" mit der Ware Conchita verdienen kann.

Weitere Infos und gute Ratschläge für zukünftige Karriere der Wurst:
https://terragermania.com/2011/12/29/sido-show-die-knebel-vertrage/

Gehabt euch wohl Leute