Von Errol
2014-05-07 05:49:59
Hallo Menschen,

mein Grußwort an Herrn Kuschel,
und den Menschen, die ehrlich und aufrichtig für den Frieden am Montag auf die Straße gehen.
es ist immer ein Anfang und wenn man unabläßlich daran weiter arbeitet, dann wird dieser Anfang weiter wachsen und gedeihen. Somit zum Anfang des Endes dere werden , die gegen das Volk ihre Verbrechen tun.

wenn das Volk zusammenhält gegen den Feind, auch wenn es untereinander nicht immer gleichgesinnt ist, ist der Weg frei sich später in Ruhe zusammenzusetzen und die eigenen Probleme auf den höchsten gemeinsamen Nenner zu bringen, also zu lösen.
Was in keiner Weise gelingt, wenn der gemeinsame Feind das Zusammensetzen stören kann. wie heißt es in der 2. Strophe? --Uns zur edlen Tat begeistern unser ganzes Leben lang.\"

Mit den besten Grüßen an alle ehrlich und aufrichtigen Menschen

Olaf Thomas Opelt

Gesendet: Montag, 05. Mai 2014 um 23:32 Uhr
Von: \"Jochen Kuschel\"
An: \"Jochen Kuschel\"
Betreff: Montagsdemo-Mahnwache auf dem Marienplatz am 5.5.14 ab 18:30 Uhr - Schöner Anfang
Hallo alle miteinander,



die heute erstmalig in Ravensburg, Marienplatz (vor dem Rathaus) statt gefundene Mahnwache für den Frieden (Montagsdemo) hat eine gute Resonanz gefunden. Es haben sich etwa 40 (vierzig) Menschen eingefunden, die sich für den Frieden in der Welt (auch in der Ukraine) einsetzen. Ein schöner Anfang! …….und es geht weiter am 12.05.14.

Es wäre schön, wenn sich die Teilnehmerzahl wenigstens verdoppelt.



Herzliche Grüße

Jochen Kuschel



\"Ich glaube an die Wahrheit. Sie zu suchen, nach ihr zu forschen in und um uns,
muß unser höchstes Ziel sein. Damit dienen wir vor allem dem Gestern und dem Heute.
Ohne Wahrheit gibt es keine Sicherheit und keinen Bestand. Fürchtet nicht, wenn die ganze
Meute aufschreit. Denn nichts ist auf dieser Welt so gehasst und gefürchtet wie die Wahrheit.
Letzten Endes wird jeder Widerstand gegen die Wahrheit zusammenbrechen wie die Nacht
vor dem Tag!\" Theodor Fontane (1819 - 1898)