Von Errol
2014-03-16 18:26:37
Das Wort am Sonntag von Olaf Thomas Opelt 16.03.2014



Hallo Deutsche, Leser und Nichtleser,



in der vergangenen Woche gab es noch Nachrichten, die ich am Anfang des heutigen Sonntagswortes noch ansprechen möchte.



Ein neues Wort ist geboren – Energiearmut –[1]. Was soll dieses Wort bedeuten? Es wird benutzt um darzustellen, daß wenn man 10% seines Einkommens für Energie aufwenden muß, energiearm ist. Warum muß ein Mensch 10% seines Einkommens für Energie aufwenden?

Weil er am untersten Einkommensniveau ist und noch wichtiger weil das Steigen der Preise und der Löhne geplant ist, diese aber in unterschiedlichem Maß steigen. Die Gewerkschaften werden mißbraucht um die Werktätigen mit Lohnkämpfen hinters Licht zu führen, da von vornherein klar ist, daß die Preise schneller steigen als der Lohn jemals nachziehen kann. Es werden immer neue Steuern erfunden um der Hochfinanz ihr unsägliches Tun zu finanzieren. Bekannt dürfte sein, daß die Sektsteuer bei KW II für die U-Boote eingeführt wurde; für den WK1 wurde aber auch die Umsatzsteuer erfunden und so geht das heutzutage lustig weiter. Auf den Sprit lastet nicht nur die Mehrwertsteuer sondern noch einiges mehr und kein Mensch erfährt, wofür die ganze Steuer eingesetzt wird, wobei es eigentlich Jeder wissen müßte, nämlich für die Zahlung des Zinseszins der Kredite, die von dem 1948 eingeführten Marshallplan herstammen und mit dem auch die DM von der US eingeführt wurde. Die DM, das liebste Kind von West und Ost, war dazu da um den Menschen das Wenige was ihnen nach dem Krieg geblieben war, auch noch zu nehmen. Ebenso erging es den Menschen wieder mit dem Euro, den man den Leuten so schmackhaft gemacht hat, daß sie einen an die Kehle springen wollten, wenn man versuchte ihnen deutlich zu machen, daß er zu nicht anderem da ist als die Menschen abzukassieren. die beste Verteidigung, die ich Zweck des Euro wütend angetragen bekam, war daß der Mensch in Spanien nun nicht mehr umtauschen müßte und so keinen Betrug mehr zum Opfer fallen kann. Den eigentlichen Betrug hat er nicht gesehen, denn der Mainstream hat auch das sehr gut gearbeitet.



Die Brdler aber sehen es auch weiter sehr einförmig und machen die steigenden Energiepreise dafür verantwortlich, so z. B. sagen sie, daß der Energieabnehmer im vorigen Jahr 43% mehr aufbringen mußte als im Jahr 2002. [1]

Die Löhne aber in derselben Zeit nur um 17% gestiegen sind. Daß aber auch alles Andere, was man zum Leben braucht mindestens im selben Maß wie die Energie im Preis gestiegen ist, wird verschwiegen und allein die Inflationsrate im Februar 2014,

eine sehr geringe Rate betrug 1,23 %[12]. Nun wird aber die Inflationsrate für 2013 mit 1,5 angegeben. Sie geben so also den monatlichen Durchschnitt für das ganze Jahr an. Man muß diesen Durchschnitt aber Monat für Monat zusammenrechnen um auf die Jahresrate zu kommen und erreicht dann glattweg 18 %. Und nicht 1,5. Nun geht man zurück auf das Jahr 2002 also 11 Jahre und muß diese wieder zusammenaddieren und kommt dann auf 198 %. Es könnte einem Angst und Bange werden, wenn man es nicht immer wieder sehr schön verschleiert bekommen würde und sich diesen Schleier wie eine Burka mit angesetzten Scheiklappen überzieht. Die Mehrwertsteuer ist seit 2002 nur um 3 % gestiegen, welch einen Mehrwert hat denn Strom erfahren? 1 KW ist gleich 1 KW. Welch einen Mehrwert hat ein Kinderschuh erfahren? Ein guter Kinderschuh war schon immer teuer, aber er kostet inzwischen leicht 85 € im Paar. So ist das mit allen Kindersachen und schon gleich die Sachen, die einer gewissen Werbung wie z. B. Lillifee, früher noch bekannter Barbie unterlegen sind. Da wird über die Medien den Kindern ein Muß ins Hirn eingeprägt, der dann erfüllt werden muß, weil der etwas besser verdienende Nachbar seinen Kindern dieses erfüllt und wenn das eigene Kind nicht mithalten kann aufgrund der finanziellen Mittel der Eltern ist es einfach nichts Wert. Und das setzt sich im ganzen Leben Schritt für Schritt weiter fort. Wenn man die Finanzen nicht hat sich ein Auto neu zu kaufen sondern mit gebrauchtem herumfährt, kann man an Stammtischen, die es ja inzwischen auch nicht mehr gibt, außer in Rotarier u. ä. Clubs, nicht mehr mithalten.

Und in den Clubs findet man nur Eingang wenn man in der BRD sein Einkommen auf Kosten der Anderen erlangt.

Das bedeutet, nicht aufgrund seiner eigenen Leistung sondern aufgrund der Hinterhältigkeit, der Korruption und Machenschaften. Dies bedeutet wiederum, daß jene Menschen, die diesen Untaten unterliegen, einen sozialen Abstieg erfahren und dann der Wohlfahrt bedürfen.

Und jetzt kommen wieder die Rotarier und ihre anderen Brüder zur Geltung und geben von dem was sie den Bedürftigen vorher abgenommen haben, ein paar Brocken werbewirksam zurück und glänzen dann als Wohltäter obwohl sie das blanke Gegenteil sind, in feinster Art des Rockefellers, der immer ein paar Quater- Dollars, damals für einen Armen ein Haufen Geld, in der Hosentasche rumtrug um sie gönnerhaft armen Menschen vor die Füße zu werfen.

So wie es eben mit der westlichen Demokratie, sprich Volksbeherrschung, im Ganzen ist.



Der Energiepreis in sich selbst schon überteuert, wird mit Durchleitungsgebühren und der Zutat Zwecks der erneuerbaren Energien kräftig gewürzt. Der Energiepreis selbst steigt somit nur geringfügig, warum er dies eigentlich muß ist unklar, wird aber mit den zwei anderen Gewürzen fast verdoppelt. So wird abgezockt und die Abzocke bleibt unklar solange man nicht hinter die Kulissen schaut, wo der damit gemachte Gewinn letztendlich hinfließt, in die Taschen der R&Rs.

Aber nein, die R&Rs stecken nicht alles in ihre Taschen, sie müssen ja auch ihre Helfershelfer aushalten und die teure Rüstung muß ja auch noch bezahlt werden. Dann bleibt ja allerhöchstens für die armen R&Rs die Hälfte übrig.

Wie aber kann man das und noch vieles andere den Menschen plausibel machen, in dem man dies von Expertenkommissionen deutlich klarlegen läßt, die dann von Wissenschaftlern und Historikern kräftig unterstützt werden. In diesen Experten- und anderen Kommissionen tummeln sich die Speichellecker vom einfachsten Steinewerfer bis hin zu Professoren, die nun einmal den höchsten Grad der Lehrer des Volkes darstellen. All dies bedeutet letztendlich nichts anderes als daß diese herzallerliebsten Leute im Grunde keine Experten oder ähnliches sind, sondern ihre von den R&Rs vorgegeben Ziele zu erfüllen haben. Sie brauchen dazu in keiner Weise die Besten zu sein, sondern nur willig das Volk hinter das Licht zu führen.



Einer solchen Expertenrunde steht nun die SPDlerin Hendricks [5] vor, nachdem sie den Posten des Umweltzerstörministeriums vom Altmeier, der nun dem Merkela am gebrochenen Becken hängt, übernommen hat. Hendricks war stolz wie Bolle, daß sie ihr Personal an das Asse-Guckloch schicken durfte um dort die Schimären, die sich nach Altmeiers Einsatz gebildet hatten, wegzuputzen. Dann durfte jeder von der Truppe drei kurze Blicke, erst mit dem linken, dann mit dem rechten und dann mit der Nasenspitze mal durch das Guckloch illern, wohlgemerkt nur kurz, um keinen bleibenden Eindruck von dem Dreck im aufgeweichten Hirn zu hinterlassen und die Nase mußte ran, um den Dreck zu riechen, daß es für eine sehr lange Abneigung zu diesem Thema reicht. Hendricks mit ihrer aufgeputzten Takelage hat das selbst nur von Weitem mit einer Ferndiagnose begutachtet, in der dann stand, daß das Aufräumen vor 2033 nicht stattfinden wird, denn da unten mit den Schimären vorm Guckloch, wenn die wieder zugewachsen sind, sieht den Dreck kein Mensch und die Krankheiten vor allem Krebs, denen die Menschen außerhalb der Asse erliegen, wird man schon irgendwie vertuschen können, denn man hat ja bis dato es immer wieder geschafft die Menschen in Angst und Bange zu versetzen. Etwas anderes als dieses sog. Endlager sind die Zwischenlager [6], die des öfteren von Menschen kontrolliert werden und es dadurch an die Öffentlichkeit kommen kann, daß in diesen Zwischenlagern der Atommüll sich selbständig macht, in dem er die Blechfässer in denen er verpackt ist, von Innen auffrißt. Man braucht Zeit, die man wahrscheinlich nicht so einfach wie bei der Asse herausschinden kann, um später eine Historikerkommission einzusetzen, die dann herausfindet, daß diese Zwischenlager noch von Hitler stammen und später dann über die Stasi und ihre Koko von der DDR weiterbetrieben wurden und kein Mensch wird in 20 Jahren mehr dagegen reden weil es Menschen gibt, die das Ende des deutschen Volks spätestens bis zum Jahr 2035 voraussagen.





Was aber machen die Besten, die man wirklich Wissenschaftler nennen kann, sie verlassen Deutschland [2] und kehren nicht wieder, weil sie wirklich Forschen wollen aber es ihnen in der BRD nicht ermöglicht wird und bleiben somit im Ausland, wo ihre Forschungen gefördert werden um deren Ergebnisse gegen die Menschheit zu verwenden.

Alles wird erst einmal für die Rüstung genutzt um dann die Abfälle den Menschen zum Fraß vorzuwerfen. Bekannte Abfälle sind z. B. die Mikrowelle, das GPS, das Internet usw.



Am Montag ist es auf einmal recht still geworden, recht still um das Thema Ukraine bei den Kriegsberichterstattern (Mainstreammedien), keine giftigen verbalen Angriffe auf Rußland oder Putin, allerhöchstens noch gegen China Zwecks des Smogs , den Iran wegen seiner Atompolitik und Venezuela wegen des bösen Maduro, der der US es schwer macht ihren Willen in seinem Land durchzusetzen.

Einzig die schleierhafte Marketenderin ist mit ihren „harten“ Forderungen Zwecks Sanktionen zitiert wurden und der Ban ki Moon stellte klar, daß die Veränderungen in der Ukraine auf der Grundlage der Charta der Vereinten Nationen zu erfolgen haben.

Ja, Herr Ban ki Moon, wem sagen sie das, könnte man ihn dann fragen, wenn er einem zuhören würde. Denen, die Frau Hecht-Galinski immer wieder ans Licht holt [11], damit man ihre Fratze richtig sehen kann, garantiert nicht.





Etwa den Menschen, die in freier Selbstbestimmung sich eine Verfassung gegeben haben oder den Menschen, die sich durch einen Putsch die Macht genommen haben um eine volksherrschaftlich eingesetzte Verfassung für nichtig zu erklären.



Am Dienstag ist der Steinmeier in den Baltischen Ländern gewesen und hat da nur noch symbolische Beistandwirkung zur Unterstützung gegen Rußland abgeben können.

Hat er in seiner Brille einen Filter eingebaut, daß er die SS-Verherrlichung im Baltikum [7] nicht wahrnimmt oder gehört es zu den Vorschriften der Helfershelfer der Heimatlosen Zionisten solche Sachen zu unterstützen, bestenfalls zu übersehen um diese Anzucht nicht zu gefährden, damit sie weiter gehegt werden kann, bis man deren Einsatz für die Erfüllung des Willens der heimatlosen Zionisten bedarf, so wie es auf dem Maidan in der Ukraine geschehen ist. Man könnte es genau so annehmen, da ja der Gauck(ler) bevor er in Griechenland das deutsche Volk wieder in den Schmutz getreten hat, ebenfalls im Baltikum war, und ebenfalls mit einer Brille und entsprechendem rosaroten Filter, den er wegen seines Wohlwollens gegenüber unnatürlichen Lebens braucht, hier neuestens die Erweiterung des Adoptionsrecht für Homosexuelle [13] ,diese Tatsachen übersehen hat.

Jetzt fragt man sich, warum der Graumann vom Zentralrat der deutschen Zionisten darauf nicht angesprungen, ebenso wenig wie auf die Attacken gegen Juden und deren Rabbiner in der Ukraine [14] ist. Wird doch in Deutschland, wenn ein nationaleingestellter Mensch sich nur im Geringsten äußert, stolz ein Deutscher zu sein, eine Kampagne von Schmutz und Haß auf diesen niederprasselt. Da wird dann schnellstmöglich auch ein Chef der KSK entlassen und es wird ihm verboten seinen Dienstgrad weiter zu tragen. Auf deutsch gesagt, er wird wie ein räudiger Hund vom Hof gejagt. Aber so lautet das Gebot eben, des Satans Wille wird des Zionisten heiliges Tun.

Vorher aber war Steinmeier in der Ukraine unterwegs um einen Marshallplan [8], den seine satanische Hochwürdigkeit Soros vorgibt, anzupreisen, denn der Soros ist bereit über seine Stiftungen, die seit 1990 in der Ukraine wirken, „demokratische“ Institute zu unterstützen. Dazu steht in der Presse [3] Folgendes zu lesen: „Für die Ukraine seien „diversifizierte Wirtschaft“ (Umgestellte Wirtschaft) und „hohe Qualität des Humankapitals“ kennzeichnend, deshalb sei das Land potentiell als Objekt für Investitionen interessant.“

Umgestellte Wirtschaft bedeutet für Soros nicht modernisierte oder auf andere Produkte getrimmte Wirtschaft sondern eine Privatisierung der Grundlagenindustrie sowie die Übernahme der nationalen privaten Wirtschaft durch die Hochfinanz;

und die hohe Qualität des Humankapitals bedeutet nichts anderes als daß die Menschen, die sich dann nach der „Demokratisierung“ selbst versklaven ohne Allgemeinwissen punktuell auf den Bedarf der Hochfinanz ausgebildet werden, wozu es die Bachelor und Masterlehrgänge gibt.



Wie kommt es dazu, daß seit Dienstag diese ach so kritischen Journalisten (man darf sie eigentlich nicht Journalisten nennen, denn sie sind eigentlich nur willfährig und boshafte erfüllungshelfende Schreiberlinge der Mainstream) so zahm und ruhig werden.

Kann es sein, daß die heimatlosen Zionisten einen Schuß vor den Bug bekommen haben? Ja wie soll denn der Schuß vor den Bug aussehen? Man hat ja gar nichts davon gehört. Doch, aber nur einmal am Montag 8.30 Uhr in einer kleinen Kriegsberichterstatteranstalt und dazu auch nur ganz lapidar, daß es in Kalifornien ein schweres Beben mit Stärke 6,9 gab. Nach langem Suchen wurde nur eine Nachricht [4] dazu gefunden, der gesamte andere Mainstream schweigt sich, obwohl dieses Beben einen gewissen Zündstoff hat, dazu aus. Da gab es ein Beben 500 km vor der San Francisco Bucht und Jeder, der weiß, daß San Francisco auf zwei sich übereinanderschiebenden Platten gebaut ist, deshalb sehr erdbebengefährdend ist und bereits einmal durch ein solches zerstört war, kann sich vorstellen wie blaß die Herren geworden sind, hier besonders der eine den man nicht mehr Neger nennen darf und trotzdem der oberste Menschenschänder der USA ist, als sie merkten, daß auch andere so was zustande bringen wie die Flutwelle in Indonesien und Fukushima. Hier war es aber wie gesagt nur ein Schuß vor den Bug und nicht die sofortige Zerstörung und die Ermordung von zigtausend Menschen.



Dafür durfte sich aber der Staatsstreicher, ich leite diesen Begriff eher von Landstreicher ab, Jazenjuk im Ovaloffice auf das Cannapè fletzen [9] und wurde vom mächtigen Präsident Hussein hinterm Ohr gekrault. Er bekam dabei süß eingesäuselt, daß er ab sofort sich nicht mehr an die US zu wenden sondern in der EU zu betteln hätte. Dabei dürfe er sich vor die Füße der mächtigsten Frau der Welt werfen und soll zufrieden sein mit dem was er dort bekäme. Im Gegenzug hat aber das rautige Merkela den Befehl erhalten sich vor die Füße des obersten polnischen Menschenschänders zu werfen [10] um mit ihrer Untertänigkeit Wohlwollen von Tusk zu erhalten, da sie ja das Führer der bösen Deutschen ist. Am 02.Mai darf das Merkela dann den bleichgewordenen berichten [15] was sie in der Sache vollbracht hat. Dem deutschen Michel wird es wieder als Besuch wegen der vermalledeiten NSA-Sache aufgetischt.



Vermeint man nun, daß die Ukraine sofort übernommen würde, ist man getäuscht, denn sie will warten ob das ukrainische Volk, das am 25.05.14 zu einer Parlamentswahl aufgerufen wird, genau so kirre im Schädel ist wie die Deutschen es seit mindestens fast 24 Jahren sind.

Der mächtige Präsident Hussein schickt also wieder einmal die Deutschen in die Spur, hatte es nicht die Hochfinanz 1914 und 1939 genau so gemacht? Haben die Deutschen, die das nicht erkannt haben, dafür zweimal mächtig gebüßt? Haben die Deutschen ihren Geist in die Urnen getreten und waren danach begeistert, daß es seit Anbeginn der BRD keine Änderung gab, obwohl man ja ständig frei wählen durfte, eben die man vorgesetzt bekam, und sich bis dato selbst in der Neuverschuldung nichts geändert hat.

Es ist verständlich, daß man ohne Vernunft den rechten Weg nicht findet, auch nicht wenn man trotz allem Verstand besitzt. Aber genau dieser Verstand besteht aus Wissen und Können dieses anzuwenden. Wenn man aber nicht weiß was hinter den Kulissen passiert und das seit Jahrhunderten, hier meine ich nur die satanische Religion und möchte alle anderen Religionen außen vor lassen, kann man nicht im Geringsten erkennen, wie man mit zionistischem Aberglauben abgefüllt wird und darüber zum dressierten Verbraucher und Rechtehascher mutiert. Man kann nicht begreifen, was gültiges deutsches Recht und Gesetz auf der Grundlage von Völkerrecht bedeutet und es wird unmöglich gut zu Denken, gut zu Reden und gut zu Handeln, also vernunftbegabt auf Erden zu verweilen.







Olaf Thomas Opelt

Staatsrechtlicher Bürger der DDR

Reichs- und Staatsangehöriger

Mitglied im Bund Volk für Deutschland