Von Errol
2014-02-06 14:12:41
Hallo Errol,



danke für die Nachfrage, es geht uns jetzt langsam aber stetig wieder besser. Wolfgang hatte letztes Jahr im Sommer kurz hintereinander einen Schlaganfall

und ich habe inzwischen viele Spritzen direkt ins Auge bekommen und mußte mehrfach operiert werden, weil sich die Netzhaut an verschiedenen Stellen gelöst hatte. Aus diesem Grund mußte ich zwangspausieren, denn ich durfte und insbesondere konnte ich nicht mit dem Computer arbeiten. Es fällt mir immer noch sehr schwer zu schreiben, vor allem das Licht vom Computer ist sehr unangenehm und auch schädlich für mich. Nach der Operation hatte ich ein Silikonoelgemisch im Auge, damit konnte ich nichts sehen und das andere Auge hatte nur noch ca. 25% Sehkraft . Das war eine sehr schwere Zeit, aber ich bin zum Glück ein Optimist und dachte, schlimmer kann es nicht mehr werden. Jetzt habe ich noch eine Operation vor mir und wenn diese überstanden ist, so hoffe ich, kann ich einigermaßen wieder sehen.



Trotz allem habe ich im Rahmen meiner Möglichkeiten in unserer Sache weitergemacht und bin jetzt voller Tatendrang. Das einzige was mir zu schaffen macht ist das Problem der Übersetzungen, denn ich habe leider nicht das Geld um die Kosten für eine professionelle Übersetzung von ca. 60 Seiten des Finanzsystem der Fed zu bezahlen. Ich hatte ein professionelles Übersetzungsprogramm, das für Dolmetscher gemacht ist gekauft, aber leider übersetzt das auch nicht alles richtig, so daß ich zwar , naja, so in etwa verstehen kann was gesagt wird, aber um es ins Netz zu stellen und die Menschen zu informieren ist es nicht gut genug.



Habe schon daran gedacht um Spenden zu bitten damit wir es professionell übersetzen lassen können, aber nach der unverschämten Sache mit Günter Klietsch bin ich mir nicht sicher ob das zum Erfolg führen kann. Also muß ich noch weiter suchen, um jemanden zu finden, der das eventuell Ehrenamtlich machen würde. Es handelt sich um das komplette Geldbetrugssystem der Fed in allen Einzelheiten, es zieht einem regelecht die Schuhe aus, wenn man begreift was da Sache ist. Aber das Beste ist, daß ich den Beweis, schwarz auf weiß, vorliegen habe, daß die Bundesregierung bereits 2003 detailiert über den bevorstehenden Chrash 2008 informiert war. Es hatte im Bundeskanzleramt eine Zusammenkunft mit den Banken, Versicherungen und Mitglieder der damaligen Bundesregierung stattgefunden hat. Es wurde bereits über die Gründung einer Bad Bank stattgefunden. Trotzdem hat die Bundesregierung in Absprache mit den Banken, weitere Gesetze erlassen um den Banken Tür und Tor zu öffnen, um den Betrug weiterführen zu können. Die Krönung des Ganzen ist, daß man selbstverständlich für die Banken als Sahnehäubchen auch noch alle Steuern erlassen hat.



Das muß auf jeden Fall unter die Leute und ich werde meinen Strafantrag wieder aufnehmen und in dieser Sache weitermachen, denn ich hatte ebenfalls dem Bundesverfassungsgericht nachgewiesen, daß es völlig egal ist wie sie bezüglich des ESM Vertrages entscheiden werden, da das BverfG keinen rechtsgültigen Entscheid erlassen kann, weil das Bundesverfassungsgerichtsgesetz nie in Kraft getreten ist. Hinzu kommt, daß die Bundesregierung keine völkerrechtlich gültigen Staatsverträge abschließen kann usw. usw. usw.



Es wird in Kürze ziemlich heiß für die Bundesregierung werden, bis dahin bin ich jetzt dabei die Angelegenheit mit den rechtmäßigen Hoheitszeichen des Deutschen Reiches mit den deutschen Behörden zu klären, denn es gibt auch in dieser Angelegenheit entsprechende völkerrechtliche Vorschriften, über die sich die Bundesregierung nicht hinwegsetzen kann. Norbert Zimmermann (Innenminister) hatte eine absolut geniale Idee, wie wir diese Brut austricksen können, die ist so gut, daß ich schallend gelacht habe, die könnte direkt von mir sein, aber das schönste daran ist, egal wie sie darauf reagieren, wir haben sie damit Schach matt gesetzt. Also laßt euch überraschen, es wird mit Sicherheit äußerst interessant.



Gruß

Monika