Von Errol
2012-09-30 06:26:25
IT Sicherheit, Tips und Tricks

Gefährliche Sicherheitslücke: Samsung-Smartphones können komplett gelöscht werden

Vorweg: Eine Wohltat der besonderen Art und ein Mega-Dienst and der Menschheit wäre es jedoch, wenn alle Smart-, I- und sonstige Phones und Mobiler Schrott en blok gelöscht und vernichtet werden könnten. Damit würde man auch zig tausenden Menschen in China helfen und damit die Rohstoffe der Erde bewahren. Aber dieser fromme Wunsch wird wohl nie in Erfüllung gehen. >:-o
Die Fakten:

Besitzer der Samsung-Smartphones sollten in den nächsten Tagen mit erhöhter Aufmerksamkeit surfen: Über eine entsprechend manipulierte Website ist es möglich, dass der gesamte Inhalt des Smartphones komplett gelöscht wird – ohne, dass Sie es verhindern können. Wir erläutern Ihnen, wie es zu dieser Sicherheitslücke kommt und was Sie dagegen tun können.

Über sogenannte USSD-Codes können zahlreiche Aktionen und Befehle direkt über das Tastenfeld von Smartphones ausgelöst werden. Darunter befindet sich jedoch ein Code, nach dessen Eingabe der komplette Inhalt des mobilen Geräts gelöscht wird – und zwar ohne jegliche Nachfrage. Dadurch, dass sich dieser Code auch in eine Website einbauen lässt, kann bereits ein Klick dazu führen, dass alle Daten gelöscht werden. Da Samsung Anpassungen an den USSD-Codes vorgenommen hat und eine eigene Benutzeroberfläche namens „TouchWiz“ einsetzt, kommt es nach bisherigen Erkenntnissen nur bei Smartphones von Samsung zu dieser Sicherheitslücke.

Wir informieren Sie, sofern sich diese Situation ändern sollte. Eine offizielle Stellungnahme von Samsung gibt es bislang noch nicht. Allerdings soll das Update auf Android 4.1 bzw. Jelly Bean diesen Fehler beseitigen, der jedoch nicht im Android-Betriebssystem, sondern in der TouchWiz-Oberfläche verankert zu sein scheint.