Von Errol
2012-09-30 06:06:43
Der geheime Staatsstreich vom 08.12.2010

Der geheime Staatsstreich vom 08.12.2010
Veröffentlicht am 5. September 2012 by aikos2309


Die Kommission 146 ist im Widerstand gegen Grundrechteverletzungen und den Faschismus. Sie setzt mit den Heimatangehörigen aus Deutschland den Artikel 146 aus dem Bonner Militärgrundgesetz freiwillig um.

Graf Lehndorff und Graf Stauffenberg riskierten ihr Leben gegen das NaZi-Regime und
scheiterten nach einer Vielzahl von Versuchen am 20. Juli 1944 an der Befreiung Deut-schlands vom Faschismus. Sie wurden für den Widerstand hingerichtet.

Der militärische Putsch gegen Hitler und das NaZi-System ist heute noch nicht in der breiten Bevölkerung verstanden worden.

Nach dem Waffenstillstand wurde 1949 die geistige Besetzung angewendet.

Durch Falschinformationen und Anwendung von NaZi-Gesetzen hat sich dieser Zustand in den Köpfen der BRD-Bewohner bis heute normalisiert. NaZi-Gesetze und die deutsche Zwangsangehörigkeit von 1934 sind durch geistige Occupation im Verborgenen ge-blieben.

Die Deutschen glauben durch Glaubhaftmachung an die StAng. (Staatsangehörigkeit) DEUTSCH. Am 08.12.2010 wurde die RAng. (Reichsangehörigkeit – unmittelbare deutsche StAng.) beseitigt. Aus diesem Grund wurde jeder Deutsche und jeder Ausländer in der BRD staatenlos.

BRD-Organe vollzogen den geheimen Staatsstreich und halten die beseitigte deutsche Staatsangehörigkeit durch täuschen künstlich am Leben. Wenn die BRD mit der EU verschmolzen ist, hat der geheime Staatsstreich funktioniert.

Der geheime Staatsstreich vom 08.12.2010: Die Staatenlosigkeit ist das Kernproblem der BRD und für ihre Heimatlosen der Weg in die Freiheit! Der geheime Staatsstreich ver-setzt die BRD-Organe offenkundig in Schweigen!



80 Millionen Menschen werden in der BRD vom Faschismus getäuscht und danach vom EU-Faschismus wirtschaftlich durch den Euro vernichtet.

Das ist Völkermord – ausgeführt durch Faschisten.

Der Gouverneurs-Rat wartet in der EU-Kolonie auf das BRD-ESM-Ermächtigungsgesetz, das vom Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe am 12. September 2012 beurteilt werden soll.

1. Senat Grundrechte (z.B. für Grundrechteverletzungen)
2. Senat Staatsangelegenheiten (z.B. für Staatenlosigkeit)

Das Bundesverfassungsgericht ist durch die Staatenlosigkeit arbeitslos und macht viele Menschen sprachlos.

Die Lösung: Art. 146 umsetzen, Urkunde 146 unterzeichnen, Rehabilitationsantrag Heimatangehörigkeit ausfüllen und den Schutzantrag an die Russische Botschaft in Berlin einreichen.

Der Höhepunkt der Integration in der BRD ist, wenn ein Ausländer seine kostbare Heimatangehörigkeit aufgibt und dafür die Staatenlosigkeit erhält.

Wenn in der breiten Bevölkerung dieser Zustand bekannt wird, müssen die Alliierten wieder in der Öffentlichkeit für Ruhe und Ordnung sorgen.

Mit Staatenlosigkeit ist in der Spaßgesellschaft und Betreuungsrepublik nicht zu spaßen!

Die Staatenlosigkeit ist das Kernproblem der BRD und für ihre Heimatlosen der Weg in die Freiheit!

Bundesweit lassen sich nun Bürger in den Generalkonsulaten der russischen Förderation unter Schutz stellen! (Ähnlich wie 1988/1989 die DDR – Bürger begannen Schutzanträge in den BRD-Konsulaten zu stellen).

Persönlicher Schutzantrag für die Vogelfreien an die russische Föderation:

http://folksvalue.de/staatenlos.html

http://ag-freies-deutschland.de/der-schlussel-fur-das-tor-in-unsere-freiheit/

Heimat ist ein Paradies.

Quellen: PRAVDA-TV/Kommission 146 vom 05.09.2012

Weitere Artikel:
BRD im Kriegszustand – Die Feindstaaten-Liste – “Friedensvertrag nicht beabsichtigt”

Die BRD ist gestellt und enttarnt

Bundestag und Regierung faktisch aufgelöst!

Nazi-Staatsbürgerschaftsgesetz stillschweigend in Kraft gesetzt

Prof. Antony Sutton: Wall Street, Hitler und die russische Revolution (Video-Interview)