Von Errol
2012-09-16 11:52:48
Ausrufung des Notstandes
(Der Waffenstillstand wurde beendet)
Heute vor elf Jahren, am 11. September 2001, wurde offiziell die Welt des Terrors
eingeläutet. Der damit eingeleitete Terror findet heute im Vereinten Wirtschaftsgebiet der
„Drei Mächte“, der „BRD“, seine vollständige Umsetzung.
Kollaborateure und Verfassungs-, Landes- und Hochverräter haben das Deutsche Volk
endgültig zu Freiwild erklärt und plündern es gänzlich ungehemmt und ohne hoheitlich
gültige Scheingesetze nach Belieben aus. Die Endlösung für das Deutsche Volk und
Land ist in die offenkundige Endphase getreten und die bisher nur formal umgesetzte
Vernichtung befindet sich jetzt in der Vollendung.
Das „Bundesverfassungsgericht“ hat erneut festgestellt, daß die gesetzlichen Grundlagen
der Bundesregierung und somit des Bundestages und des Gesetzgebers nicht mit dem
Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland vereinbar und somit unheilbar nichtig
sind. Ein „Minister“ Schäuble erklärte uns bereits im letzten Jahr, daß unser Land seit
dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt vollständig souverän war und das Völkerrecht
„obsolet“ ist. Bereits die Gründung der „BRD“ - auf Anordnung der „Drei Mächte“ - noch
die Gründung eines Staates waren völkerrechtlich korrekt. Es wurde lediglich ein
Verwaltungsprovisorium begründet - ohne echte Mitwirkung des deutschen Volkes.
Dieses Provisorium war in erheblichem Umfang mit Altnazis besetzt, die besonders in der
Justiz alle wichtigen Stellen besetzt hatten
Als Ergebnis haben wir heute eine Nazigesetzgebung mit den dazugehörigen
Gepflogenheiten in perfekter Ausprägung. Gesetze und Verordnungen, so sie überhaupt
noch gültig oder wirksam sind, werden nur noch nach Belieben oder auch nicht in
Anwendung gebracht . Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland ist faktisch
nicht mehr in Anwendung, auch wenn es formal nach wie vor gültig ist. Selbst das BGB
als vermeintlich ideologisch unbefangenes Normenwerk findet nur noch Anwendung im
Sinne der ausschließlichen Anwendung gegen deutsche Bürger / Bewohner, aber nicht
mehr zu deren Schutz.
Hingegen finden Gesetze und Verordnungen von H i t l e r, Adolf, nach wie vor
Anwendung, wie etwa das Einkommenssteuergesetz, die ZPO und die StPO, die von ihm
verändert wurden und nicht mit dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
vereinbar waren und sind. Ordnungswidrigkeiten, und somit die normalen Bürger, wurden
kriminalisiert, um leichter an das Geld der Bürger zu kommen.
Der für einen Recht(s)staat charakteristische Rechtsschutz wurde vollständig beseitigt
und durch nackte Willkür ersetzt. Auch Scheinbeschlüsse und Scheinurteile sind heute
sofort und ohne jegliche Verteidigungsmöglichkeiten vollstreckbar. Nichtige
Verwaltungsakte werden nicht nur vor Abschluß aller Recht(s)wege in Umsetzung
gebracht, sondern es wurden nicht vorhandene „vorbereitende Verwaltungsakte“
erfunden, gegen die keinerlei Recht(s)mittel verfügbar und die somit reiner Ausdruck
eines rechtlosen Gewaltsystems sind.
Eingaben an „Scheingerichte“ finden keine Beachtung oder werden mit wertlosen
Floskeln ohne jegliche Beweiskraft und pauschal abgewiesen. Nach der vorhandenen
Gesetzeslage gibt es keine gesetzliche Grundlage für staatliche Gerichte.
Weltnetz:http://der-runde-tisch-berlin.info Seite 1 von 4
Es ist offenkundig, daß nur noch unzulässige Sonder- oder Schiedsgerichte tätig sind.
Die Vorlage von Legitimationsgrundlagen wird grundsätzlich und vollständig ignoriert. Die
Nennung von vollständigen und klagefähigen Namen wird verweigert. Auf
gerichtsverwertbaren Dokumenten, Urteilen und Beschlüssen gibt es keine gesetzlichen
Unterschriften von Richtern / Richterinnen, oder diese von gesetzlichen Richtern
unterschriebenen Dokumente werden den betroffenen Parteien einfach nicht mehr
ausgehändigt. Wertlose Scheindokumente, die in unbenanntem Auftrag unterzeichnet
sind, sowie Urkundenfälschung und Falschbeglaubigung sind die Norm.
Angeblich gesetzliche Richter / Richterinnen weigern sich, sich auszuweisen, und
verweigern zu 100 % die schriftliche Erklärung, daß sie gesetzliche Richter / Richterinnen
sind und somit die Verantwortung für ihr Tun übernehmen. In der gesamten Justiz gibt es
keine einzige Person, die sich in vollem Umfang für ihr Tun verantwortlich erklärt. Das
gesamte Justizpersonal verweigert die Auskunft, wie sich die Staatsangehörigkeit des
Landes, für das sie zu handeln vorgeben, bezeichnet. Das gesamte Justizpersonal
verweigert die Nennung des Staates, für den sie tätig sind!
Anzeigen gegen Juristen werden grundsätzlich nicht bearbeitet und mit fadenscheinigen
Scheinbegründungen auf nicht rechtsfähigen Scheindokumenten eingestellt. Ausnahmen
treten in so geringem Umfang auf, daß diese statistisch als Fehler im System zu
bewerten sind und keine korrigierende Wirkung mehr erzeugen können.
Prozessbetrug, Prozessfälschung, Aktenfälschung, Verweigerung von echter
Sachermittlung, ungesetzliche Abweisung von Anträgen, Nichtbeachtung von vorgelegten
Beweismitteln, Verweigerung des rechtlichen Gehörs und dergleichen mehr sind die
tägliche Norm. Das Recht(s)system ist eine offenkundige Täuschung und faktisch nicht
mehr vorhanden oder / und wirksam. Jegliche Berechenbarkeit ist verschwunden, und
sämtliche Geschäftsverteilungspläne sind und werden regelmäßig gefälscht.
Auszubildende handeln ungesetzlich als Urkundsbeamte, und Entscheidungen von
einfachen Sachbearbeitern / Sachbearbeiterinnen werden mit dem Status von
richterlichen Entscheidungen gleichbehandelt.
Wirksame Recht(s)mittel gegen die offenkundige Justizwillkür gibt es nicht mehr.
Juristen haben den gesamten Scheinstaat durchwuchert und stellen sich gegenseitig
straffrei. Korruption ist die Norm, und gegen Juristen vorzugehen, hat keine
nennenswerte Aussicht auf Erfolg. Als Folge handeln die Spitzenpolitiker, die in der
Regel auch Juristen sind, nicht im Sinne des deutschen Volkes, sondern im Sinne ihrer
persönlichen Interessen und / oder ihrer wahren Auftraggeber, die nicht zum deutschen
Volk zu rechnen sind.
Damit ist der gesamte Scheinstaatsapparat, der formal eine NGO, also eine staatsähnlich
konstruierte Nichtregierungsorganisation, darstellt, sowohl formal als auch faktisch eine
Juristendiktatur und eine terroristische Organisation, die die freiheitlich demokratische
Grundordnung nur noch als propagandistisches Aushängeschild mißbraucht und faktisch
schon längst beseitigt hat. Die täglich dramatisch steigende Anzahl der Justizopfer
spricht hier eine eindeutige Sprache.
Die Plünderung des Volksvermögens und die Auflösung unseres „Staates“ haben einen
Grad erreicht, daß hier nur noch von einer Endlösung - im Sinne der vollständigen
Vernichtung - gesprochen werden kann. Die Finanzhoheit wurde auf private, externe
Kreise übertragen, was eine der wichtigsten Existenzgrundlagen unseres Landes
Weltnetz:http://der-runde-tisch-berlin.info Seite 2 von 4
vernichtet hat. Mit Steuergeldern werden externe Kriege finanziert. Mit dem deutschen
Volksvermögen wird kriminellen Banken noch größerer Wohlstand verschafft.
Mit Steuergeldern werden Politjuristenkriminelle finanziert, die dem deutschen Volk
höchst wirksame Nahrungsmittelgifte zukommen lassen, die den Völkermord durch
Chemtrails dulden, die einer Pharmalobby den profitablen Völkermord ermöglicht, die den
Arbeitsmarkt zu einem Niedriglohn-Sklavenmarkt verwandelt haben, die trotz leerer
Kassen und zu wenigen Arbeitsplätzen immer mehr Migranten ins Land holen, die offen
darlegen, wie sehr sie alles hassen, was „deutsch“ ist, und so weiter....
Das ist Verfassungs-, Landes- und Hochverrat sowie Völkermord in seiner vollendeten
Form. Im Kontext zum nach wie vor nicht beendeten Weltkrieg – es gibt keinen gültigen
Friedensvertrag – kann hier nur vom Aufleben der Kriegshandlungen / Kampfhandlungen
gegen das Deutsche Volk gesprochen werden. Plünderungen, physische und psychische
Gewalt gegen deutsche Menschen sind in diesem Kontext als aktive Kampfhandlungen
zu bewerten. Der Waffenstillstand ist also von Seiten der für die „Drei Mächte“
handelnden Kollaborateure und Landes- und Hochverräter offenkundig beendet worden.
Wir befinden uns also in einem aktiven Krieg gegen das Deutsche Volk und Land.
Tragisch an dieser Situation ist, daß es die „Drei Mächte“ geschafft haben, daß es
deutsche Menschen sind, die hier gegen ihre Brüder und Schwestern mit kaum
vorstellbarer Gewalt und Grausamkeit schwere Menschenrechts- und Kriegsverbrechen
begehen. Der Krieg, der von außen in unser Land getragen wurde, findet jetzt im Inneren
statt und ist ein Bürgerkrieg / Glaubenskrieg.
Alle, die für die Organe der sogenannten öffentlichen Hand arbeiten, sind in aktive
Kampfhandlungen gegen den Rest des deutschen Volks verwickelt. A l l e !
Diese Menschen vernichten nicht nur ihre Brüder und Schwestern, sondern auch ihre
eigene Existenzgrundlage, sehen das aber noch nicht. Verblendet von Glauben, Geld
und ein wenig scheinbarer Macht begehen diese Systemdiener stoisch ihre täglichen
Kriegsverbrechen.
Dieser Zustand ist nicht nur nicht mehr hinnehmbar, sondern beinhaltet ein ständig
wachsendes Gewaltpotential. Die Hilflosigkeit auf Seiten der Opfer wächst immer
dramatischer an und damit auch die Wut und Verzweiflung. Diese Ohnmachtsgefühle
könnten sich in einer gewaltsamen Entladung zu neutralisieren versuchen, was zu
unübersehbarem Leid führen würde. Dieser Wahnsinn könnte so weit gehen, daß sich
womöglich Eheleute gegenüberstehen und sich gegenseitig ermorden könnten. Nicht
selten gehen die aus dieser Zwangssituation erwachsenden Unterschiede mitten durch
Beziehungen und Familien.
An diese Handlanger des Verbrechens und Auftragstäter richte ich daher den Aufruf:
Hört auf mit diesem unmenschlichen Schwachsinn! Schmeißt hin oder verweigert den
Gehorsam! Geht in den Generalstreik gegen jegliche Gewalt und jegliche Straftaten!
Übernehmt endlich Verantwortung und achtet die Würde Eurer Mitmenschen, die Euch
Euer Leben bezahlen!
Die „Polizei“ (Markenzeichen in Bayern registriert) wäre jetzt eigentlich, so sie eine echte
hoheitliche Vollzugsmacht wäre, in der Pflicht, aktiv zu werden. Alle Verantwortlichen
wären sofort in Haft zu nehmen, und es müßte ermittelt werden. Leider wurde die echte
„Polizei“ schon in den 20\'er Jahren durch die politisch kontrollierten Staatsanwaltschaften
kastriert und so faktisch zu einer politischen Hure umfunktioniert, die nur noch im Auftrag
der leitenden Schwerverbrecher Schutzgelder eintreiben und unliebsame Gegner beugen
oder beseitigen müssen.
Weltnetz:http://der-runde-tisch-berlin.info Seite 3 von 4
Entscheidet Euch endlich, wo Ihr steht! Wollt Ihr bei der Vernichtung Eurer Heimat aktiv
weiter mitwirken, dann macht einfach weiter wie bisher! Wollt Ihr Euch für die Gesundung
Eurer Heimat und Eurer Mitmenschen einsetzen, dann ist jetzt der Zeitpunkt, den blinden
Gehorsam abzulegen und in den aktiven Widerstand zu gehen. Streikt oder Remonstriert!
Da wir uns im aktiven Krieg befinden, ist auch die Bundeswehr gefordert, so diese noch
nicht gänzlich zum Feind übergelaufen ist. Gibt es überhaupt noch eine Bundeswehr in
deutschem Sinne? War die Bundeswehr jemals nur zum Schutz des deutschen Staates
gedacht und geschaffen? Wer ist Euer Kommandeur?
Formalrechtlich ist die Bundeswehr eine private Söldnertruppe, auch wenn den meisten
Mitwirkenden dies nicht klar sein dürfte. Gefühlt und geglaubt seid Ihr aber nach wie vor
zum Schutz unseres Landes und seiner Einwohner zuständig. Jetzt ist der Krieg in vollem
Gange, und von Euch kommt nichts. Ihr bewacht Drogenfelder für unser Feinde. Ihr helft
unseren Feinden bei fremden Konflikten, die vom deutschen Volk nicht gedeckt sind.
Wollt Ihr nicht einmal für Ordnung im eigenen Land sorgen und die schwerkriminellen
Politjuristen an der Vernichtung unseres Landes hindern? Richtet Eure Aufmerksamkeit
nach innen, solange es noch ein Innen gibt und bevor Ihr Euch als Auftragskiller von
privaten, globalen Verbrechern wiederfindet!
Es herrscht Krieg, Bürgerkrieg, und Ihr seid nicht einmal zu Hause.
Die Bundeswehr – Freund oder Feind – entscheidet Euch, bevor Ihr den Schießbefehl
auf das Deutsche Volk erhaltet!!!
Das „Bundesverfassungsgericht“ hat den Weg dafür schon bereitet, und das nicht ohne
Grund!
Entscheidet Euch jetzt, bevor Ihr vor Euren Mitmenschen aufmarschieren müßt, um diese
zu erschießen! Jetzt wird aktiv gekämpft, täglich, stündlich, ja minütlich - ein ungleicher
Kampf von ehrlichen Bürgern mit Papier und Verstand gegen skrupellose Juristen und
deren Handlanger mit Willkür- und Gewaltorganen. Was für ein ungleicher Kampf:
ehrliche und belegte Argumente gegen brutale Muskelkraft und automatische Waffen, in
Verbindung mit Ignoranz und blinder Gefolgschaft – Kettenkriminalität!
Lest den Ehrenkodex deutscher Offiziere der Wehrmacht, und vielleicht wird Euch dann
einiges klar! Danach ist die Ausführung von Befehlen zu verweigern, wenn die eigenen
Leute unsinnig in Gefahr geraten könnten oder der Befehl aus anderen wichtigen
Gründen nicht vertretbar ist! Ein deutscher Offizier trägt die volle Verantwortung für sein
Handeln und für seine Untergebenen - auch gegen die Befehle des Vorgesetzten!
Wäre dieser Ehrenkodex eine allgemeine Richtlinie für alle Beschäftigten im öffentlichen
Dienst, dann würden wir uns nicht im Krieg befinden, sondern in einem friedlichen
Rechtsstaat. Leider ist dem nicht so, sondern jegliches legales Recht ist vollständig
gegen Willkür und Gewalt getauscht.
Auch die Verantwortlichen der auftraggebenden „Drei Mächte“ plus der weiteren zwei
Mächte sind gefordert, endlich zu handeln.
Ich, P a t z l a f f, Thomas, als Mensch und treuhänderisch Verantwortlicher des Runden
Tisches Berlin, rufe daher hiermit den - N o t s t a n d - aus.
Groß-Berlin, den 11. September 2012
Weltnetz:http://der-runde-tisch-berlin.info Seite 4 von 4