Von Errol
2012-09-10 15:12:01
Die Krise habe dem EZB-Rat einen derartigen Machtzuwachs beschert, dass keine nationale Regierung und keine andere europäische Institution ihr mehr das Wasser reichen können.
„Es kann und darf nicht sein, dass eine demokratisch nicht legitimierte Institution die Lebensverhältnisse in Europa bestimmt. (...) Wenn der EZB Urteile und Gesetzgebung nicht passen, druckt sie einfach Geld. Eine unerträgliche Vorstellung“, heißt es in der „Süddeutsche Zeitung“.
LOB FÜR WEIDMANN
Lob gibt es in den deutschen Zeitungen nur für Bundesbank-Chef Jens Weidmann, der mit seiner öffentlichen Kritik zum Kurs der EZB und seiner Ablehnung der Anleihenkäufe im entscheidenden Moment zumindest für die Deutschen als wahrer Hüter des Euro gilt.
Man ist unwillkürlich gefragt, ob der Bundesbank-Cheff Weidmann noch seinen Aufgaben nachkommen kann ?
Gruß Claus

clspet@aol.com




-----Ursprüngliche Mitteilung-----
Von: YouTube Service
An: clspet
Verschickt: So, 9 Sept 2012 4:10 pm
Betreff: Claus Petersen hat dir ein Video gesendet: \"Schäuble bekommt Feuer von Marietta Slomka\".