Von Errol
2012-09-03 05:20:50
Warnung an alle unsere Maillisten-Freunde

Liest man diese Konrad-LED Werbung, so ist es offensichtlich, dass auch Konrad auf den Zug der Globalverbrecher, Abzocker
und Betrüger aufgesprungen ist. Erstens hat auch die billige, für Hersteller kaum noch Profit abwerfende (aber dafür für die Augen
gesündere Glühbirne) keine CO2 Emission (die bekannte CO2 Volksverarschung) und zweiten ist der Hinweis auf 25.000 Stunden ein frecher Betrug gegenüber den Kunden. Für diese irreführende und gesundheitsschädigende Werbung (das inkludiert auch die Gift
emitierenden Sparlampen) müsste Konrad vor Gericht strafrechtlich belangt werden. In der Regel sind diese LED Lampen
( die ausserdem auch noch zumeist mit augenschädigender Farb-Temperatur angeboten werden) nach 1-3 Monaten - je nach Brenndauer - entweder kaputt oder/und sie emitieren immer weniger Licht. Darüber gibt es hervorragende Video-Dokumentationen, die aber
von den korrupten und gekauften Schwein-Medien nicht publiziert werden dürfen.

Energiesparen auf Kosten der Gesundheit und des Geldbeutels? Energiesparen auf Kosten Millionen Sklavenarbeiter in China?
Danke EU! Danke EU-Politiker! Für wie blöd hält man die EU-Völker? Wie lange noch werden sich die Völker diese Diktatur gefallen
lassen?

PS: Aber auch die LED Lampen sind Sondermüll und Konrad (und alle anderen Globalplayer) müssten sie zurücknehmen und korrekt
entsorgen. Bei Bestellungen via Internet muss man daher - sofern man Gesetzeskonform sein möchte - auch die Kosten der Rücksendung
einkalkulieren. Fazit: Eine doppelte Volksverarschung, denn von den gravierenden Nachteilen und extra Kosten gegenüber der
Glühlampe steht in der Werbung nichts.



Kein schlechter Profit für ein Produkt, das Sklavenarbeiter in China um wenige Cents
herstellen müssen um überhaupt überleben zu können.