Von Errol
2012-09-01 14:57:07
DIE KHASARISCHE WELTVERSCHWÖRUNG

Russland und die Westmächte arbeiten Hand in Hand
Valdai International

Geschrieben u.a. von Maria Lourdes - 30/08/2012

Kommentar: Obwohl der Autor des Berichtes auf Grund der Schreibweise und Grammatik kein Deutscher sein dürfte und der Bericht nicht von einem Lektor korrigiert wurde, ist er dennoch brisant, interessant und aufklärend. Es ist tatsächlich so, dass sich Geschichte immer wiederholt. Auch der sogenannte „kalte Krieg“ war nichts weiter als eine gigantische Volksverarschung. Unter diesen Voraussetzungen muss man auch die Marionette der Zionisten (besser wäre Khasaren) nämlich Putin bewerten als er pro forma einige „jüdische“ Oligarchen aus dem Schussfeld der Medien entfernte. Der Weg ist das Ziel und das Ziel ist eben die Neue Weltdiktatur und diese inkludiert auch Putin mit Russland mit seinen fast unendlichen Rohstoffquellen und auch China mit seinen billigen Sklaven-Arbeitsmarkt. In dieser Namensliste von Valdai findet man logischerweise zahlreiche russische Namen aber keinen Hinweise wie viele dieser Mafia-Paten und Patinnen wohlweislich und zwecks Täuschung ihre Namen geändert haben. Wie viele davon hiessen de fakto Finkelstein oder Blumentritt? Ebenso fehlt in diesem Bericht eine Aufschlüsselung der gleichfalls oder noch wichtigeren Telefon-, Internet und Handynetze, die sich ebenfalls fest in zionistischen Händen befinden.

Putin selbst pflegt auch sehr gute Kontakte zu den orthodoxen Juden und das könnte ihm, genauso wie Hitler, eines Tages das Genick brechen. Man kann mit einem Arsch nicht auf zwei Kirtagen tanzen. Lourdes und lupocattivo unterscheiden leider auch nicht zwischen echten Juden, pseudo-Juden (Freimaurer), Illuminaten und khasarische Zionisten. Alles in einen Topf und das ist irreführend. Gemäss Lourdes regieren die Medien die Welt und auch das ist irreführend, denn nur Geld (und somit Goldman Sachs) regiert die Welt. Auch dem allmächtigen australische Medien-Zappano Rupert Murdoch wird (trotz Religionswechsel) eine sichtlich khasarische Abstammung nachgesagt - und auch er konnte seine Medien-Imperium (in Asien massiv vertreten) nicht ohne Kredite der „jüdischen“ Geldhaie aufbauen. Ohne Rothschild-Kapital und der zionistischen Kleptokraten (griech. = Herrschaft der Plünderer ) läuft nichts auf dieser Welt und bis auf ganz wenige Länder wie z.B. Iran und Syrien, wurden bereits fast alle Regierungen (in Europa alle) gekauft und korrumpiert. Auch Österreich mit seinem Bundeskanzler, dem Bilderberger, Freimaurer und der korrumpierten roten Politmarionette Faymann, wo folgender Bericht dennoch ausgestrahlt wurde.

Im folgenden Beitrag vom ORF (ausgestrahlt am 30.08.2012) wird ansehlich und überzeugend die globale Schattenregierung von Goldman Sachs geschildert. Amerika und Europa befinden sich hiermit bereits zu 100% unter der Kontrolle und Knute des Kleptokraten Goldman Sachs und befinden sich hiermit ebenfalls in den Klauen des Khasaren-Klan. Hin und wieder wird diese Entwicklung in Richtung eine Weltdiktatur auch als eine „jüdischen Weltverschwörung“ bezeichnet, aber nichts könnte falscher sein als das.

Das ehemalige turkstämmige Khasachstan pfeift und das Merkel tanzt dazu. Russland und China wurden in diesem Beitrag offenbar bewusst ausgeklammert aber im Komitee der 30 (wir berichteten bereits darüber) thronen auch unsere asiatischen Freunde. Der Umfang der echten Wahrheit ist dem Volk offenbar nicht mehr zumutbar. Das alles ist aber Verrat an den Völkern Europas und Verrat an der Menschheit in der denkbar höchsten Intensität! Aus dem Video wurde zwei Schnappschüsse entnommen an denen sich der Umfang der Katastrophe deutlich abzeichnet: Amerika und Europa – und beide fest im Griff der Khasaren-Bilderberger-CFR Mafia.
Hier der Link für den Goldman Sachs regiert die Welt:
http://woodworm.dyndns-home.com/index.php/download/category/2-tv?download=51:eco-30-08-2012

und hier eine HD Version (hohe Auflösung) mit mehr als 3 GB:
http://woodworm.dyndns-home.com/index.php/download/category/2-tv?download=52:eco-30-08-2012

Und hier einige Bilder (Frames) aus diesem Video. Diese Kreaturen, die von vielen Medien und auch „Rechten“ fälschlicherweise als Juden, also Semiten bezeichnet werden, verbindet aber ein gemeinsamer Nenner: Ihre genetische Abstammung aus dem fernen turkstämmigen Khasachstan. Und mit der bekannten Antisemitismus-Keule schützen sie ihre globalen Verbrechen, Ausbeutung der Menschen, Katastrophen, Terrorakte und Kriege.






Noch irgendwelche Zweifel? Man kann nur hoffen, dass irgendwelche, bereits geplante Umstände, Terrorakte, künstliche Hungersnöte oder andere Katastrophen den Expresszug ins Unheil noch beschleunigen und damit alle Völker aus ihrem Tiefschlaf weckt - und Millionen Verzweifelte – und sei’s mit Mistgabeln - auf die Strasse zu möderischen Gewaltmassnahmen schickt. Es gibt keine andere Alternative.

Wie erschreckend weit auch Asien, bzw. Russland bereits in das Khasaren-Netzwerk der NWO eingebunden ist, kann man aus dem folgenden Bericht über die weltweite totale Überwachung der Bürger entnehmen. Besonders bemerkenswert der Hinweis auf „Kompatibilität“ mit dem europäischen und amerikanischen Satelliten Spionagesystem. Im Klartext, jeder Geheimdienst von Big Brother kann somit mühelos auch auf die Satelliten-Daten des „Feindes“ zugreifen.

Interessant ist dieser Artikel deshalb, weil ähnliche Ortungs-Chips, die mit Sicherheit auch weltumspannend sind, auch in europäischen und amerikanischen Handys und jedem Smartphones enthalten sind. PM kann nur raten: Jedes uralt Handy behalten und sorgsam pflegen. Man weiss nie ….. Damit lassen sich weltweit, auch auf der entlegensten Südseeinsel, zig Milliarden Menschen, punktgenau orten und überwachen.

Da in diesem Artikel nur die Medien der NWO erwähnt werden, wird an einer separaten Recherche über die wichtigen Kommunikationsnetze Europas und Russlands gearbeitet. Sprich Handy und Internet. Und damit hier keine falschen Hoffnungen keimen, auch diese Netze (in Russland SVJSAS, MTS, Tele2, Beeline, Skylink, RAMK, Disel – nur um einige zu nennen) stehen genauso wie die Provider ebenfalls unter Kontrolle der NWO.


GPS-Alternative Glonass nimmt weltweiten Betrieb auf
http://www.heise.de/mobil/meldung/GPS-Alternative-Glonass-nimmt-weltweiten-Betrieb-auf-1392497.html

Das russische Navigationssystem Glonass, eine Alternative zum amerikanischen GPS und dem kommenden europäischen System Galileo, ist einem Bericht der staatlichen russischen Nachrichtenagentur RIA Novost zufolge seit Donnerstagmorgen (09.12.2011) weltweit verfügbar.

Laut dem Pressesprecher des Unternehmens verfügt das Betreiberunternehmen RKS (Russische Kosmische Systeme) über insgesamt 31 Satelliten. 24 davon werden für den regulären Betrieb gebraucht. Drei weitere sollen demnächst in Betrieb gehen, weitere befinden sich in der Testphase oder dienen als Reserve. Anfang November waren die letzten Glonass-Satelliten erfolgreich ins All geschossen worden, einer dieser Satelliten fehlte noch für die weltweite Abdeckung.

Mit Hilfe von Glonass – und später Galileo – kann die Ortsbestimmung per Satellit weiter verfeinert werden, dazu ist allerdings zusätzliche Hardware notwendig. Bislang haben zwei Smartphone-Hersteller zwangsweise Glonass-Unterstützung in ihre Geräte eingebaut: Apple im iPhone 4S und Motorola im Razr. Qualcomm wird in seinen kommenden Snapdragon-CPUs ebenfalls einen Glonass-Empfänger einbauen. (ll)

Nun zu Lourdes:
Russland ist immer ein heißes Thema. Die eine Seite behauptet Putin wäre ein russischer Patriot, der für sein Land eintritt, weswegen er auch einen kleinen Teil der jüdisch-russischen Oligarchen strafrechtlich verfolgen ließ, die anderen sehen in Putin wieder nur einen gewaltigen Bluff der Finanzoligarchie.

Und viele sind bisher noch unentschlossen, was nicht zuletzt an den zwiespältigen Informationen liegt, die einmal einen russischen Patrioten, das andere mal einen Vertreter der Hochfinanz erkennen lassen.

Ich wollte mich einfach an dem Spruch “Wer die Medien beherrscht, ist der wahre Herrscher im Land” orientieren und befasste mich näher mit der russischen Medienlandschaft, wobei ich viel mehr Informationen fand, als ich erwartet hatte.

So gehört der Mediengigant RTVi (Detski-Mir, NascheKino, …) nach wie vor dem jüdischen Oligarchen Gussinski, obwohl Putin diesen Mann aus Russland scheuchte. Ein Teil von Gussinskis Medienimperium wurde zwar verstaatlicht, mit RTVi hat Gussinski aber nach wie vor einen großen Medienanteil. Manche Sender von RTVi senden ihre Berichte aus Israel. Der Sender Doschd, der sehr putin-kritisch ist, gehört der Jüdin Natalja Sindejewa. Der internationale Kanal Euronews, der seinen Sitz in Lyon hat, wird derzeit geleitet von dem Juden Philippe Cayla. Der russische Mediengigant Interros (2×2, RamblerTV, TV3, MTV,…) gehört dem jüdischen Oligarchen Vladimir Potanin. Doch wirklich spannend wird es erst bei dem Sender RussiaToday, der auch oft in der Wahrheitsbewegung angesehen ist.

Mir war schon vor etlicher Zeit aufgefallen, dass RussiaToday nur Teilwahrheiten veröffentlicht und gerne Desinformanten aus der Wahrheitsbewegung interviewt. Aber was ich bei meiner Recherche fand, brachte weit mehr als ich erwartet hatte.

RussiaToday ist eine Gründung von RIA Novosti, einer ehemaligen sowjetischen Medienanstalt. Der Initiator von RT ist Alexej Gromov, der von Robert Friedman als ein Mitglied der jüdisch-russischen Mafia bezeichnet wird, er soll ein Mitarbeiter des jüdischen Mafiabosses Mogilevich sein (HIER). Und an dieser Stelle meiner Recherche wurde ich auf die Mitgliedschaft von Gromov in Valdai International aufmerksam.


Um zu verstehen wie einflussreich diese Organisation ist, möchte ich hier kurz eine Liste von angesehenen russischen Persönlichkeiten geben, die bei Valdai International Mitglied sind.

ADAMISHIN, Anatoly
President of the Association for Euro-Atlantic Cooperation, Ambassador
AGANIN, Aydar R.
Director of Rusya al-Yaum News Channel
ALEKSASHENKO, Sergey
Macroeconomic Research Director, State University – Higher School of Economics (since 2008); Board member, Aeroflot-Russian Airlines (since 2008).
AKSENYONOK, Alexander
Ambassador Extraordinary and Plenipotentiary, Deputy Chairman of the Board, Association of Russian Diplomats.
ANDREEV, Pavel
RIA Novosti Head of International Projects and political commentator.
ANTONENKO, Oksana
Senior Fellow (Russia and Eurasia) at the IISS, London.
ARBATOV, Alexei
Head of the Russian Academy of Sciences Center for International Security.
BAKLANOV, Andrei
Head of the International Affairs Department of the Federation Council of the Russian Federal Assembly.
BARABANOV, Oleg
Professor, Department of International Affairs, Faculty of World Economy and International Affairs, National Research University – Higher School of Economics; Head, Department of Policy and Functioning of the European Union and the European Council, European Studies Institute at Moscow State University of International Relations of the MFA of Russia (MGIMO University).
BEI Wenli
Professor, the Deputy Head of Russian Research Center, East China Normal University, China, Shanghai.
BELOKRENITSKY, Vyacheslav
Deputy Director of the Institute of Oriental Studies, Russian Academy of Sciences (RAS).
BELOUSOV, Lev
Head, European and American Modern and Contemporary History, History Department, Moscow State Lomonosov University; Deputy Chairman, Editorial Board, Russia in Global Affairs magazine.
BORDACHEV, Timofei
Acting Associate Professor of the Department of World Economy and World Politics at the State University – Higher School of Economics; Director of the Center for Comprehensive European and International Studies at the State University – Higher School of Economics; Director of Research Programs at the Council on Foreign and Defense Policy (since 2003).
BORDYUZHA, Nikolai
Secretary General of the Collective Security Treaty Organization.
BOVT, Georgy
Editor-in-Chief of Russkymir.ru magazine (since 2007); former Co-Chairman of the Federal Political Council of the Pravoe Delo Party (since 2008)
BRAITHWAITE, Rodric
Sir Rodric Braithwaite, GCMG, Chairman, International Advisory Board, Moscow School of Political Studies; Former British Ambassador In Moscow (1988-1992)
BUGROV, Andrei
Managing Director, Interros Holding Company.


BUTORINA, Olga
Advisor to the Rector; Head of Department European Integration, Moscow State University of International Relations (MGIMO University).
CHIZHOV, Vladimir
Ambassador and Permanent Representative of Russia to the EU.
DELYAGIN, Mikhail
Director of the Moscow-based Institute of Globalization Studies.
DMITRIEV, Mikhail
President of the Center for Strategic Research (CSR)
DUBININ, Sergei
Chairman of the VTB bank Supervisory Council
DVORKIN, Vladimir
Vladimir Dvorkin is one of the authors of all major documents related to the Strategic Nuclear Forces and the Strategic Missile Forces. For many years he has been participating as an expert in preparing SALT II, the INF Treaty, START I and START II. He made a significant contribution to formulating Soviet and Russia’s position at the negotiations on strategic offensive arms control and reduction.
FENENKO, Alexei
Leading Research Fellow, Institute of International Security Studies of RAS, Russian Academy of Sciences.
GOMART, Thomas
Director of the Russia/ Newly Independent States Centre at IFRI (French Institute of International Relations based in Paris and Brussels).
GOZMAN, Leonid
Former co-chairman of the Right Cause party
GRIGORYEV, Leonid
President of the Energy and Finance Institute Foundation (since 2004); leading Research Fellow of the Institute ofWord Economy and International Relations of the Russian Academy of Sciences (since 2001).
GRINBERG, Ruslan
Director, Institute of Economics, Russian Academy of Sciences; Associate Member, RAS
GUSEINOV, Vagif
Director at the Institute of Strategic Studies and Analysis, Editor-in-chief of Vestnik Analitika (Analyst’s Bulletin); member of the Council for Foreign and Defense Policy.
IGNATENKO, Alexander
Ph.D in Philosophy, head of the Russian Institute of Religion and Politics and a member of the Presidential Council for Interaction with Religious Associations and the Council for Foreign and Defense Policies, who specializes in Arab and Islamic studies and has written extensively on various aspects of Islam.
IVASHOV, Leonid
Colonel General (Retired), President of the Academy of Geopolitical Affairs.
KELIN, Alexej
Member of the Board, “Russian tradition” Society; member, editorial corporate staff, Russkoe Slovo journal; member, grant committee of the Czech Republic; member, NTS management committee; member of the Board, Czech/Moravian Slavonic association
KLIMOV, Andrey
Deputy of the State Duma of the Russian Federation, Co-chairman of the EU-Russia Parliamentary Cooperation Committee.
KONOVALOV, Alexei
Head of the World Ocean Center at the State Research Institution “Council for the Study of the Productive Forces” (SOPS), Ministry of Economic Development of the Russian Federation and Russian Academy of Sciences, and the Section for Public–Private Partnership Issues at the Science-Expert Council of the Government’s Marine Board, Candidate of Sciences.

KORTUNOV, Andrey
Andrey Kortunov is the president of the New Eurasia Foundation in Moscow. He is also the president of the Information Scholarship Education Center (ISE) and a member of the Educational Board of the Open Society Institute.
KOSACHEV, Konstantin
Former Chairman of the State Duma Committee on Foreign Affairs.
KOSYREV, Dmitri
Russian News & Information Agency RIA Novosti Political Columnist, TV and radio commentator; Asian expert.
KRUPNOV, Yury
Head of the Development Movement and chairman of the Supervisory Council of the Institute for Demography, Migration and Regional Development.
KRYSHTANOVSKAYA, Olga
Doctor of Social Science, Director General of the Institute of Applied Politics.
LUKIN, Alexander
Director of the Center for East Asian and Shanghai Cooperation Organization Studies at the Moscow State Institute of International Relations of the Ministry of Foreign Affairs of Russia.
LUKYANOV, Fyodor
Editor–in–Chief of Russia in Global Affairs magazine (since 2002).
LUZYANIN, Sergei
Ph.D. in History, first deputy director of the Institute of Far Eastern Studies of the Russian Academy of Sciences, head of the institute’s Center for Strategic Issues of Northeast Asia, head of the Foundation for Oriental Studies, and professor at the Moscow State Institute of International Relations.
MALASHENKO, Alexei
Member of the Scientific Council of the Carnegie Moscow Center, Professor at Moscow State Institute of International Relations (MGIMO) (since 2000).
MARGELOV, Mikhail
Chairman of the Foreign Affairs Committee, Federation Council of Russia.
MARKOV, Sergei
Deputy of the State Duma of Russia; Deputy Chairman of the State Duma’s Committee on Public Associations and Religious Organizations; Chairman of the National Civic Council on International Affairs; Member of the Public Chamber of Russia.
MELKUMYAN, Elena
Doctor of political studies, Russian State Humanitarian University, specialist on the Persian Gulf region.
MICHNIK, Adam
Editor-in-chief, Gazeta Wyborcza; historian.
MIGRANYAN, Andranik
Head of the Russian non-commercial foundation Institute of Democracy and Cooperation’s office in New York (since 2008).
MILLER, Alexei
Leading research fellow, Institute for Scientific Information in Social Sciences, Russian Academy of Sciences, Moscow (since 1999); Professor, Chair of Post-Soviet Countries; Russian State University for the Humanities, Moscow (since 2008); recurrent visiting Professor, Central European University (Budapest), Department of History (since 1993).
MILLER, Leszek
Leader of the Democratic left Alliance.
MIRONENKO, Sergey
Director, State Archives of the Russian Federation; Professor, Chair of Russia’s history of XIX – early XX century, History Department, Lomonosov Moscow State University.



MITROVA, Tatyana
Head of the Center for the Study of World Energy Markets at the Russian Academy of Sciences’ Institute of Energy Research (since 2006), Head of Global Energy at SKOLKOVO Energy Centre.
MUKHIN, Alexei
President of the Center for Political Information
NAUMKIN, Vitaly
Director for the Institute of Oriental Studies, Russian Academy of Sciences (since 2009); President for the Center for Strategic and Political Studies (since 1991); Editor-in-Chief of Vostok-ORIENS magazine of the Russian Academy of Sciences (since 1998); Member of the Scientific Council under the Security Council of Russia.
NEMTSOV, Boris
Opposition leader and member of the Solidarity movement political council
NIKITIN, Andrey
General Director of the Strategic Initiatives Agency (SIA).
NIKONOV, Vyacheslav
Co-Founder and President of the Polity Foundation (since 1993); Executive Board Director of the Russki Mir Foundation (since 2007).
OSTROVSKY, Andrei
Deputy Director of the Institute of the Far East, Russian Academy of Sciences.
OZNOBISHCHEV, Sergei
Section Head, Institute of World Economy and International Relations of the Russian Academy of Sciences; Vice-President, Russian Political Science Association; Director, Institute for Strategic Assessments; Professor, Institute for International Relations.
PAMFILOVA, Ella
Russian politician; former Chair, Civil Society Institution and Human Rights Council under the President of the Russian Federation (2002-2010)
PAVLOVSKY, Gleb
Head of the Effective Politics Foundation; Editor-in-chief and Publisher of the Russian Journal and the Pushkin Magazine; President of the Russian Institute; Member of the Public Chamber of the Russian Federation; Professor at the National Research University – Higher School of Economics.
PETROVSKY, Vladimir
Full member of the Russian Academy of Military Sciences.
PILKO, Aleksey
PhD in History, Associate Professor, Faculty of World Policy, the Moscow Lomonosov State University.
POGREBINSKY, Mikhail
Director, Kiev Center for Political and Conflict Studies (since 1993).
POPOV, Veniamin
Director of the Center for the Partnership of Civilizations at the Moscow State Institute of International Relations (MGIMO)
POZHIGAILO, Pavel
President of the Fund for the Study of Stolypin’s Heritage.
PRIMAKOV, Yevgeny
Academician, head of the Russian Chamber of Commerce and Industry and former prime minister of the Russian Federation.
PROKHANOV, Alexander
Prose writer; Editor-in-Chief, Zavtra newspaper.
PUKHOV, Ruslan
Director of the Center for Analysis of Strategies and Technologies (CAST), Member of the Public Council under the Russian Defense Ministry.


PUSHKOV, Alexei
Anchor and author, Postscriptum political show, “TV‐Center” Company; Professor, MGIMO University.
ROGOV, Kirill
Senior Researcher, the Gaidar Institute for Economic Policy, Moscow.
ROJANSKY, Matthew
Deputy Director, Russia and Eurasia Program, Carnegie Endowment.
RYZHKOV, Vladimir
Professor, Higher School of Economics. Member of the Council on Foreign and Defense Policy.
SALIKHOV, Marsel
Head of Economic Department, Institute of Energy and Finance
SAVELYEV, Alexander
Head of the Strategic Research Department, Institute of the World Economy and International Relations, Russian Academy of Sciences
SEKIRINSKY, Denis
PhD in History; senior research fellow, Institute of World History, Russian Academy of Sciences; secretary, National Committee of the Russian Historians; CEO, Academic Educational Association for the Humanities.
SHARAVIN, Alexander
Professor, Director of the Russian Institute of Political and Military Analysis.
SHESTAKOV, Yevgeny
Editor of the international politics desk at Rossiyskaya Gazeta.
SHLYKOV, Vitaly
Chairman, Commission on Security Policy and Evaluation of Defense legislation, Public Council of the RF Ministry of Defense (since 2007) founding member of the non-governmental Council on Foreign and Defense Policy.
STANEVSKY, Felix
Head of the Caucasus Department, Institute for CIS Countries; Ambassador Extraordinary and Plenipotentiary, former Russia ambassador to Georgia (1996-2000).
STUKALIN, Alexander
Deputy Editor-in-Chief, Kommersant Daily
SUSLOV, Dmitry
Deputy Director for Research at the Council on Foreign and Defense Policy.
TRENIN, Dmitry
Director, Carnegie Moscow Center.
TRETYAKOV, Vitaly
Dean of the Higher School of Television at Moscow’s Lomonosov State University.
TROITSKIY, Mikhail
Adjunct professor at the Moscow State Institute of International Relations, member of the Working Group on the Future of U.S.-Russia Relations.
VASILIEV, Alexei
Corresponding Member, Russian Academy of Sciences; Director, Institute for African Studies at the Russian Academy of Sciences.
VLASOV, Alexei
Deputy dean of the History Department at Lomonosov Moscow State University and director of the Information and Analytical Center on Social and Political Processes in the Post-Soviet Space.
WALL, Tim
Editor-in-Chief, The Moscow News
YEVSEYEV, Vladimir
Director, Public Policy Research Center
YURGENS, Igor
Chairman of the Management Board at the Institute for Contemporary Development (ICD)


ZATULIN, Konstantin
Director of the Institute of CIS Countries and Deputy of the State Duma of the I, IV and V convocations.
ZEVELEV, Igor
Director of the Russian Office at the John D. and CatherineT. MacArthur Foundation.
ZLOBIN, Nikolai
Senior Fellow and Director of the Russia and Asia Program at the World Security Institute in Washington, D.C.
ZOLOTOV, Andrei
Editor-in-Chief, Russia Profile; Deputy Director, Russian News & Information Agency RIA Novosti International Service.
ZUBOV, Andrei
Professor of Philosophy, Moscow State Institute of International Relations, D.Sc. in History.
ZVYAGELSKAYA, Irina
Senior fellow at the Russian Academy of Sciences’ Institute of Oriental Studies


Ich habe in dieser Liste nur Mitglieder aus Russland aufgenommen. Mitglieder aus anderen Ländern habe ich außen vor gelassen, aber man sieht schon, was sich hier für eine “Prominenz” zusammengefunden hat. Auffallend ist auch, dass die sog. staatlichen Medienanstalten alle in Valdai International zu finden sind. So z.B. auch Alexei Miller, der den von Gussinski unfreiwillig abgegebenen staatlichen Medienapparat leitet (NTW). Auf der Internetseite von Valdai International kann man erfahren, dass auch der russische Präsident Putin an den regelmäßigen Treffen teilnimmt, genau wie andere politische Persönlichkeiten Russlands (HIER). Der Valdai Club wurde auf Initiative von RIA Novosti 2004 gegründet. Wir halten also fest, dass die Initiative von russischer Seite gestartet wurde. Schauen wir also mal welche leitenden Personen wir bei Valdai International finden.



Da haben wir als Erstes Svetlana MIRONYUK, die seit 2006 RIA Novosti und RussiaToday leitet, was uns gar nicht so verwundern dürfte, weil Valdai schließlich auf Initiative vin RIA Novosti ins Leben gerufen wurde. Spannend wird es erst wenn wir sehen, wer die anderen leitenden Stellen bei Valdai inne hat.




Denn da wäre noch Sergei KARAGANOV, aus dessen Lebensweg ich kurz zitiere: “Deputy Director of the Institute of Europe at the Russian Academy of Sciences, Dean of the Department ofWorld Economy and World Politics at the State University – Higher School of Economics, Chairman of the Presidium of the Council for Foreign and Defense Policy, Chairman of the editorial board of Russia in Global Affairs magazine.Previous positions: Fellow at the Institute of the U.S. and Canada of the USSR /Russia Academy of Sciences (1978-88) and later at the Institute of Europe (from 1988) of the USSR /Russia Academy of Sciences; member of the Russian Foreign Ministry’s Council for Foreign Policy (1991); Deputy Chairman of the Presidium of the Council for Foreign and Defense Policy (1992); Member of the Academic and Advisory Council of the Russian Security Council (1993); Chairman of the Presidium of the Council for Foreign and Defense Policy (1994); Co-chairman of the Board of Trustees of the Fund for Parliamentary Development in Russia (1996); Adviser to the Deputy Chief of Staff of the Presidential Executive Office (2001); Consultant to several large Russian banks and corporations. Member of the Board of Gazprom-Media (since 1993). Author and editor of numerous publications on the problems of economics, foreign policy, arms control, national security strategy, and Russia’s foreign and military policy.” Karaganov ist außerdem Mitglied im Council on Foreign Relations (CFR) und der Trilateralen Kommission!!!

Dann haben wir noch den Juden Timothy Colton: “Feldberg Professor of Government at Harvard University and Director of Harvard’s Davis Center for Russian and Eurasian Studies.” Colton ist auch der Autor der Biografie von Boris Jelzin. Neben dem kanadischen Professor Piotr Dutkiewicz und Shaoli Feng, gibt es auch noch zwei andere interessante Leiter.

Die Jüdin Toby T. Gati ist Beraterin bei Akin Gump Strauss Hauer & Feld llP. Sie war Special Assistant unter Bill Clinton (!!!) und oberste Vizepräsidenten der Vereinten Nationen in New York (!!!).








Und zu guter Letzt haben wir noch Alexander Rahr, der doch “zufällig” Mitglied in der DGAP (Deutschen Gesellschaft für auswärtige Politik – de fakto das CFR) ist!

Lebenslauf: “Director of the Russia/Eurasia Program. Previous positions: scientist on the project “Russian Elite”, Federal Institute for Russian, East European and International Studies (BIOst), Cologne (1977-1985), consultant in the RAND Corporation, Santa Monica (1986-1994), Professor h.c. at the Moscow State Institute on Foreign Relations (2003), Member of the Executive Committee of the Petersburg Dialogue (since 2004) and Coordinator of its working group “Future Workshop” (Since 2003), political and economic advisor and commentator on TV and Radio. Received the Order for Good Cooperation of the Foreign Ministry of Russia (2009).” Rahr schrieb die Biografien von Gorbachev, Putin und Medvedev.

Fazit: Über Valdai International ist die russische Politik vollkommen in das westliche Netz eingesponnen. Ich denke mit diesen Informationen darf man zu recht behaupten, dass Vladimir Putin ein weiterer “Wolf im Schafspelz” ist. Und bei der Berichterstattung von RIA Novosti und Russia Today sollten wir höchst mißtrauisch sein. Das Ziel des ganzen anti-amerikanischen Medienspektakels dürfte sein – die westlichen Regierungen zu destabilisieren und Russland in ein gutes Licht zu rücken, damit gewisse Kräfte ihren Traum von der Weltrevolution verwirklichen können. Im selben Licht sind dann wohl auch die Berichte über den NATO-Raketenschirm zu sehen, der angeblich eine Gefahr für Russland darstellen soll und letztlich den Russen “keine andere Wahl” lassen soll, als nach Westen zu marschieren, um den NATO-Brückenkopf (Europa) auszuschalten. Dieser Raketenschirm scheint nämlich zu großen Teilen nur auf dem Papier zu existieren! Schon einmal versuchte Russland unter Stalin Europa bis zum Atlantik zu erobern.

Und einer glühensten Verehrer Stalin und Kommunist war bekanntlich F.D. Roosevelt:

»Präsident Roosevelt war der beste Verbündete, den Marschall Stalin und die UdSSR je hatten …«

F.D. Roosevelt, - ebenfalls eine korrupte Marionette der Rothschild-Hochfinanz und ein noch größerer Kriegstreiber als Churchill, trägt mehr als jeder andere die Verantwortung für die Zerstörung Deutschlands im Zweiten Weltkrieg. Es war dies die schlimmste Vernichtung einer großen Nation in einem Krieg der Weltgeschichte und übertraf die Japans bei weitem. Bei den alliierten Bombenangriffen auf Dresden kamen mehr Menschen ums Leben als bei den Atombombenabwürfen auf Hiroshima und Nagasaki; Japan wurde, im Gegensatz zu Deutschland, auch nicht geteilt.

Roosevelts erster Schritt in diese Richtung war sein Bündnis mit Stalin im Jahre 1933, das unter dem Deckmantel diplomatischer Anerkennung der Sowjetunion erfolgte. Dies wird vom ersten US-Botschafter William C.Bullitt, aber auch von der sowjetischen Presse anläßlich deren Nachrufe beim Tode Roosevelts bestätigt (siehe Prawda v. 13. April 1945:»Präsident Roosevelt war der beste Verbündete, den Marschall Stalin und die UdSSR je hatten …«).

Roosevelt, der England für die Auslösung des Zweiten Weltkrieges genauso brauchte wie die Engländer die Polen, wußte, daß die Engländer nie einen Weltkrieg beginnen würden, wenn sie sich dessen klar wären, daß sie zwischen Roosevelt und Stalin zerrieben werden könnten. Aus diesem Grunde verheimlichte Roosevelt Churchill gegenüber seine Verachtung für das britische Weltreich, ehe sie sich zum ersten Mal nach Pearl Harbor trafen.

Für Roosevelt waren ”Lug und Trug” ganz gewöhnliches Beiwerke einer von ihm genossenen machiavellistischen Politik, zu der “Machiavellis Il Principe” den Rat gegeben hatte, seine vorrangigste Beschäftigung sei das Führen von Kriegen.

In einem privaten Gespräch sagte Roosevelt 1940: »Hitler kann nicht einmal den Kanal überqueren. Er kann uns keinen Schaden zufügen.« Roosevelt beschäftigte sich nicht vorrangig damit, die USA zu verteidigen, sondern nur damit, Angriffskriege zuführen.
(Quelle: David L. Hoggan – Anmerkungen zu Deutschland S. 311)

“Die Welt sicherer machen” meinte Woodrow Wilson schon 1917 und schickte seine “Jungs” nach Belgien und Frankreich, weil der böse deutsche Hunne den Kindern die Arme abhackt! Fast ein Jahrhundert ist vergangen und die Welt wurde trotz zahlreicher Kriege nicht sicherer. Die Liste der US-Präsidenten, die “Wilson’s Spruch” in die Tat umsetzten ist lang.

So unterschiedlich Amerikas Präsidenten in den vergangenen 50 Jahren auch waren. Sie waren in einem alle gleich. Sie alle waren wahre Könner in der Kunst der Lüge, wenn sie das eigene Land zu einem Krieg verführen wollten. Und ihre Methoden glichen sich. Diese „Gehirnwäsche mit Tradition“ hat der amerikanische Wissenschaftler Norman Solomon erforscht, und die beiden Dokumentarfilmer Loretta Alper und Jeremy Earp haben diese Geschichte in einem wunderbar eindrucksvollen Film erzählt. Kriege der USA Wahrheit oder Lüge unzensiert.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=XsWj9MuWNMY#!

Aber auch in diesem Video wird verschwiegen dass nur Freimaurer der allerhöchsten Grade aus der CFR Kaderschmiede US Präsident werden können.

Des Griffin – Wer regiert die Welt, kostenlos online lesen bei MariaLourdesBlog
http://marialourdesblog.wordpress.com/2012/02/08/kriege-basieren-ausnahmslos-auf-lugen-am-anfang-stirbt-die-wahrheit-video/

Es lohnt sich für jeden dieses Buch zu lesen, zumal es ja kostenlos möglich ist und nicht jeder gleich 17.50 EU für die Wahrheit zur Verfügung hat, soviel kostet dieses Buch nämlich bei amazon, sagt Maria Lourdes und wünscht viel Spass beim lesen.

Eine kleine Gruppe von Privatbankiers regiert im Geheimen unsere Welt. Diese Bankiers steuern aber nicht nur die Fed, die Zentralbank der USA, sondern auch überregionale Organisationen wie die UNO, die Weltbank, den IWF, EZB und die BIZ. Das Ziel dieser Geldelite ist kein Geringeres als die Weltherrschaft, genannt die Neue Weltordnung!

Quelle: http://lupocattivoblog.com/2012/08/30/russland-und-die-westmachte-arbeiten-hand-in-hand-valdai-international/