Von Errol
2012-08-14 04:12:37
Zwangsenteignung für JEDEN deutschen Bürger (mit Verzögerung auch in Österreich)

In der menschlichen Geschichte einmalig: Bürger werden zur Kasse gebeten um die eigene Vernichtung selbst zu finanzieren.
04.08.2012

http://der-klare-blick.com/2012/08/zwangsabgabe-fur-jeden-deutschen-burger/

Kommentar: Nachdem auch im österr. Parlament, inklusive des offenbar grenzdebilen Präsidenten Heinz Fischer (denn kein Mensch mit einem Funken Verstand und der deutschen Sprache mächtig hätte diesen Knebelungs- und totalen Enteignungsvertrag einer ganzen Nation auf ewige Zeiten unterschrieben) diese Wahnsinnsidee einer Bankenunion und sonstige Verbrechen gelaufen sind, werden die 10% Zwangsabgaben auch früher oder später in Österreich aktuell werden (müssen wohl) . Das österr. Parlament und seine „Vertreter“ (wen vertreten die eigentlich noch, den Satan aus New York?) besitzen die jeder Vernunft widersprechende Fähigkeit, jede noch so idiotische und dem Volk schadende Bestimmung aus dem Ausland, ohne zu Denken, also auf der Basis eines Sonderschulniveau-IQ nachzuäffen. Sämtliche Abgeordnete, egal ob in Berlin, Brüssel oder Wien durch halbwegs intelligente Schimpansen zu ersetzen, wäre weitaus billiger. Denn diese kann man noch mit billigen Bananen korrumpieren und bestechen.

Die andere Alternative zur Intelligenz eines geistig schwer behinderten Sonderschülers (sprich EU- und Parlamentsabgeordneten) ist die Käuflichkeit oder Bestechung wie im Fall Strasser (es gilt die Unschuldsvermutung). Oder beides. Normal ist es nicht, dass 100% der Abgeordneten genau jenes Volk verraten, für dessen Interessen und zu dessen Wohl sie arbeiten sollten und dafür auch noch schwer bezahlt werden. Agiert wird aber ausschliesslich nur noch im Auftrag USRAELS und der Bilderberger (inkl. Faymann und alle seine nichtnutzigen Bundeskanzler zuvor) nur die Befehle aus dem Ausland exekutieren.

Das gleiche gilt in weiterer Folge auch für das im schwerst-kriminellen Bereich angesiedelte Glühlampen-Verbot, mit dem durch „Lobby-Arbeit“ und ohne jede technische Grundlage ein Teil dieser oben genannten Politiker hirnlos ein Gesetz beschlossen haben, mit dem Sie langsam aber sicher alle Völker Europas und die gesamte Umwelt systematisch vergiften. Und wohlgemerkt, nur aus reinen Prtofitgründen, denn der grösste Quecksilberlieferant und Produzent Europas ist die EU selbst. Möge Gott uns den Wunsch erfüllen, dass alle Verantwortlich und ihre Familien und Nachkommen als erste an diesen Giften krepieren mögen.

Man muss sich diese Verbrechen an den Völkern (und allen ihren Nachkommen) einmal bildlich vorstellen: Schon 5 mg in einer der Teufels-Sparlampen gilt als schwer krebserregend (auch wenn sie nur leuchtet und nicht zerbrochen ist) und der weltweit grösste Quecksilberproduzent und Lieferant ist die EU mit rund 1000 Tonnen(Jahr) selbst. Abgesehen von den Massenmorden an der chinesischen Bevölkerung, die diese Giftbomben ohne Schutz verarbeiten müssen. Jeden dieser direkt Verantwortlichen sollte man wie im alten Texas auf die Bäume aufhängen und von den Aasgeiern fressen lassen.

Deutschland muss in seiner ewigen Büsser Rolle und Schuld-Syndrom ein Vorbild auch bei der Vernichtung seiner eigenen Heimat vorpreschen:


…für die lieben Banken europäischer Bruderländer darf nun jeder 10 Prozent seines Vermögens an das Bundesfinanzministerium abgeben. Wir freuen uns sehr darüber, schließlich will jeder sein Bestes geben, um die Banken Griechenlands, Spaniens, Italiens und viele mehr zu retten…

Im Compact-Magazin ist ein Artikel erschienen, der Informationen aus einer Leckstelle des Bundesfinanzministeriums mitteilt. Wie erwartet, müssen die Reichen alle Bürger dieses Landes (zu Beginn erst einmal) 10 Prozent ihres (Immobilien-) Vermögens in bar abgeben. Grundlage ist (möglicherweise) die Datenerhebung durch den Zensus 2011.

Wer das Geld nicht bar zur Verfügung hat, dem wird generöserweise die Möglichkeit eingeräumt, eine Hypothek bei seiner Bank auf sein Eigentum aufzunehmen – das er dann abstottern darf. Wie schön vom Raubritterstaat – warum nimmt er nicht gleich alles? Wenn diese Bank aber auch Pleite ist, muss sie von genau jenem Geldtopf sanierte werden der von den 10% gespeist wir. Ein perpetuum mobile des allergrössten Unsinns. Abgeordnete die dieses beschlossen haben, wurden in einer anderen Zeit und Regime als Volksschädling an die Wand gestellt und erschossen. Schön war diese Zeit damals.

Keine Bange – er wird alles nehmen – aber in anderer Form, durch Inflation und Haircut bei den Guthaben und Aufwertung der (Privat-) Schulden. Man wird – mit typisch deutscher Gründlichkeit – alles tun, um den Bürgen zu würgen. Kurz vor dem Tod hört man damit wieder auf, schließlich will man das Vieh noch weiter bewirtschaften. Nicht wahr?

Damit wir mit unserem Vermögen nicht abhauen, aus dieser stinkenden Kloakenwährung, namens Euro – werden in aller Heimlichkeit Kapitalverkehrskontrollen vorbereitet, die möglicherweise schon bis Jahresende in Kraft sein könnten…

Wie wehrt man sich gegen finanzielle Blutsauger? Gold und Silber kaufen! Das sollten alle tun und in maximaler Menge, um diesen Blutsaugern zu zeigen, wie der Hase läuft!

Wer jetzt nicht aufwacht, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Es ist allerdings nicht zu erwarten, dass diese Pläne verhindert werden können, da die Mehrheit der Bevölkerung dermaßen gehirngewaschen, dumm und verblödet ist, dass diese Polit-Bankster-Blutsauger machen können, was sie wollen. Sie werden die von ihnen geplanten Maßnahmen zur Totalenteignung und Totalvernichtung des Mittelstandes also durchführen – schließlich ist dies das Ziel der ganzen Übung.

Allerdings vergessen diese dreckigen Parasiten, dass sie sich an unserem Fleisch laben und wenn der deutsche Mittelstand enteignet und tot ist – wer wird sie dann ernähren? Zu ehrlicher und produktiver Arbeit sind sie nicht fähig!

Wie war der Slogan der DDR-Bürger?

WIR SIND DAS VOLK! ---- und die Parasiten laben sich an unserem Fleisch!

Vorhin flog hier ein Blutsauger herum – man nennt sie Schnaken – und wenn man sie erwischt, dann erschlägt man sie…

Peter Ziemann dazu: Die Reichen-Enteignungs-Propaganda pflügt der Politik den Acker