Von Errol
2012-07-16 06:28:41
Das Wort am Sonntag von Olaf Thomas Opelt 15.07.2012



Hallo Deutsche, Leser und Nichtleser,



eine schwer zu beantwortende Frage möchte ich hier heute stellen – Wie kommt es, daß wenn ein Mensch fleißig arbeitet, er trotzdem in die Armut abgleitet.



Da gibt es verschiedene Gründe.

Er ist z. B. selbständig und beherrscht den Vertrieb nicht; er ist bei einem Arbeitgeber, der seinen Betrieb in den Ruin fährt (so z. B. Karstadt, Quelle, Schlecker, Nokia, inzwischen auch wieder Opel und von solchen Firmen wie Müller-Brot ganz zu schweigen) und ihn dadurch nicht mehr richtig bezahlen kann; wer ist zwar fleißig während seiner Arbeitszeit, beschränkt aber diese kurzfristig.



Aber Deutschland ist derzeit die vorbildheichende Volkswirtschaft, also kann es nicht zur Armut führen in der Gesellschaft, sondern zu allgemeinem Wohlstand und Glückseeligkeit.

Der Glückseeligkeit steht aber wieder das moralische Gesetz im Wege. Und auch die Tugend kommt den beiden etwas in die Quere. „Aber trotzalledem“ –Deutschland hat:

- die niedrigste Arbeitslosenquote

- die stärkste Wirtschaft

- großen Mangel an qualifizierten Arbeitskräften

- großen Mangel an ausgebildeten Fachleuten.



Was steht dem entgegen und warum spreche in von Armut?



Wie ich bereits viele Male früher erwähnt hatte, hat das Merkela die Wahlfälschungsmaschine von Honecker stibitzt und sie umbauen lassen. So kann sie heutzutage die Statistiken in ungewöhnlicher Weise so verschönen, daß sie nicht nur den Bereich Wahl abdeckt, sondern auch alle anderen wichtigen Dinge, die der Gesellschaft und somit einer gesunden Gemeinschaft zugute kommen.

Da sich aber das Merkela nicht dem Zugutekommen der Gemeinschaft verpflichtet fühlt, sondern denen von denen sie an ihren Strippen nach Gutdünken durch die Landschaft gehangelt wird, sind ihre Bedienungen an der Honeckermaschine ebenfalls im Sinne der R&R`s und hier sind nicht die Rockenroller gemeint.

Denn diese (siehe Hell Angels und Bandidos) pfuschen ihnen zu sehr in die Prostitution und den Kokainhandel.

Also werden diese auf Gedeih und Verderb bekämpft, zumindest punktionell.

Ebenso wird der vom Verfassungsschutz unterstützte radikale rechte und linke Rand verteufelt und mit fett angeschwollenem Zeigefinger auf ihn gezeigt um mit diesem übermächtigem Symbol von der häßlichen Fratze, die diese Anarchie am Leben erhalten will, abzulenken.

Das beste Beispiel ist der Nationalsozialistische Untergrund (NSU).

Dieser bestand aus zwei Haupttätern und drei Unterstützern, und diese haben innerhalb von 10 Jahren mehrere Bankfilialen und Supermärkte überfallen. Sie sollen auch für 10 Morde an ausländischen Mitbürgern schuldig sein. Zwei Unterstützer, die man mit großer Propaganda per Hubschrauber nach Karlsruhe zum Bundesanwalt überstellt hatte, sind inzwischen wieder freigelassen worden.

Eine Frau Zschepe, die angeblich die Geliebte der zwei Haupttäter war, sitzt noch, aber man hört nichts mehr davon. Und die zwei Haupttäter haben sich nach einem erfolgreichen Bankraub bekanntlicher Weise ermordet, man weiß nicht genau ob der eine den anderen zuerst oder umgekehrt der andere den einen, jedenfalls ermordet und danach sich in einem Wohnwagen verfrachtet, sowie diesen zur Verwischung der Spuren sinnvoller Weise noch anzündeten.

Genau so wie diese unglaubliche Geschichte kommen auch alle anderen Nachrichten aus der Merkelamaschine; gefälscht und bis zur Unkenntlichkeit zerstört.



So nun steht der Beweis dafür an:

Was sagt da Herr Bühner [1] von der Personalvermittlung 2008 zu den damals reichlich 3 Millionen Arbeitslosen? Er sagt es wären über 9 Millionen, nun hat es das Merkela inzwischen geschafft die Zahl der Arbeitslosen offiziell unter die 3 Millionengrenze zu drücken. Inzwischen sind 4 Jahre ins Land gegangen und wie proportional sind die wirklichen Arbeitslosenzahlen gestiegen?

Wenn man jetzt unter dieser Adresse [2] nachliest wären es 2009 bereits 12 Millionen gewesen, also 3 Millionen mehr. So können die Zahler aber mit Sicherheit nicht weiter ansteigen, da dann kein Mensch einer Vollbeschäftigung mehr nachgehen würde und das tun zumindest die, die da an den Schaltstellen der Macht sitzen was die vollen Bezüge, die sie dafür beziehen, verdeutlichen. Ohne Abzüge für die Renten-, Sozialversicherung, besondere Zuschläge für Reisetätigkeit, Bürohaltung und von Nebenverdiensten (z. B. Korruptionszahlungen ) ganz zu schweigen. Dafür kann der Bundestag auch einmal mit großer Mehrheit ein Gesetz beschließen, weil es ja auch nur der Mehrheit bedarf, obwohl es nicht einmal 5 % der Bundestagsabgeordneten nötig hatten an dieser Abstimmung teilzunehmen. Was aber hier wiederum die Effizienz der Tätigkeit steigert, denn innerhalb von 57 Sekunden war das Procedere abgeschlossen. Nicht einmal 5 % , also 27 von 620 Abgeordneten trafen also in einfacher Mehrheit eine Entscheidung über ein Gesetz; nicht einmal 5 % von grundgesetzwidrig gewählten Abgeordneten (Siehe Artikel 38 GG—Unmittelbarkeit) einem Grundgesetz, das wiederum seit dem 18.07.1990 juristisch nichtig ist.

Wir befinden uns also mit vollen Segeln auf dem Weg in die Diktatur der Rothschild- & Rockefeller Clans, was man an dem fleißigen Handeln des neuen obersten Menschenschänders der BRD, der sich da Bundespräsident nennt, ebenfalls erkennen kann.

Wollen wir einmal nur von der westlichen Welt reden. Wer erreicht in dieser ach so schönen Welt noch die Glückseeligkeit? Mein Fazit dazu – keiner erreicht mehr die Glückseeligkeit, denn die die sie erreichen könnten, werden immer unzufrieden sein und mehr haben wollen; so wie es dem Gargantua und seinem Sohn Pantagruel erging.



Aber was nutzt es, wenn ich hier schimpfe wie ein Rohrspatz?

Der Brutkasten der Degeneration jedoch, inzwischen so modernisiert ist, daß die Menschen es überhaupt nicht mehr wahrnehmen, daß sie der Maßnahme BROT und SPIELE verfallen sind.

Wer meint nicht zu den degenerierten, die durch den Brutkasten gegangen sind, gehört, der kann sich doch einmal durch die Nachrichten , die im Anhang aufsortiert sind, der Reihe nach durchhangeln.

Aber Vorsicht, das kostet Zeit, aber nicht den Verstand, den man dazu trotzdem bedarf.

Das Vergessen und die Unwilligkeit des Volkes sich Wissen anzuschaffen, und dieses evt. noch erlernen anzuwenden, ist die stärkste Waffe der R&R`s.

Das sollte sich ein Jeder hinter die Ohren schreiben soweit er zu dieser Kunst noch fähig ist.

Für all diejenigen, die bis hierher gelesen haben und evt. sogar vorhaben in den Anhang zu schauen, stelle ich wieder meinen Aufruf – Gut denken, gut Reden, gut Handeln an den Schluß.





Olaf Thomas Opelt

Staatsrechtlicher Bürger der DDR

Reichs- und Staatsangehöriger

Mitglied im Bund Volk für Deutschland