Der Stammtisch ist eine Informationsplattform, die auf die tatsächliche Rechtslage in Deutschland aufmerksam machen möchte.

Der Stammtisch wurde nicht ins Leben gerufen um eine Volksverhetzung zu betreiben sondern um das Volk aufzuklären.

Der Stammtisch versucht ausschließlich durch Volksaufklärung in Bezug auf die tatsächliche Rechtslage in Deutschland, die selbst offenkundig ist, jedoch von einigen Bediensteten als Lüge bezeichnet wird, Aufklärung zu treiben um dadurch bürgerkriegsartige Zustände in Deutschland zu vermeiden.

Denn wer die Wahrheit nicht kennt, ist nur ein Dummkopf, wer die Wahrheit kennt und sie verschweigt, ist ein Feigling oder ein Parasit, wer aber die Wahrheit kennt und diese eine Lüge nennt ist ein Verbrecher.

Weitere Informationen über die tatsächlichen Zustände der BRD und in der BRD finden Sie hier auf den Seiten des Stammtisches.

Der Stammtisch wird unter den einzelnen Ländern geführt und informiert über die Rechtslage der BRD, die Nichtigkeit der Gesetze, die Nichtigkeit einer Steuerpflicht, über die zum Teil recht hohe kriminelle Energie einzelner Richter, Justizangestellten, Grundbuchbeamten, Banken, Versicherungen und Sparkassen, über existenzvernichtende Machenschaften der Finanzämter und ihren Helfers Helfer.

Der Stammtisch ist als öffentliches Anklageinstrument zum Schutz der Bürger in Deutschland gegen jegliche Behördenwillkür und gegen den vielverbreiteten juristischem Trickbetrug der sog. Behörden, die immer noch glauben sie hätten das Recht ihre Bürger mit illegalen Forderungen zu nötigen, zu erpressen und auszuplündern.

Der Stammtisch veröffentlicht in seinen Seiten, ohne Furcht und Tadel, die positiven und ehrenhaften Aktivitäten der Bürger und einzelner Mitarbeiter aus Polizei, Verwaltung und Justiz. Diese Menschen werden mit Bekanntgabe ihrer persönlichen Daten, soweit diese bekannt sind, öffentlich geehrt.

Im Gegenzug werden die Personen und Unternehmen die sich gegen das Volk gestellt haben und die sich bereit erklärt haben der Willkür einzelner illegaler Unternehmensformen in der BRD und die BRD selbst in gleicher Form getadelt sowie die ehrlichen und korrekten geehrt werden, hierfür dient die Seite der Pranger.

Der Ersteller dieser Webseiten ist nur verantwortlich für die Funktionstüchtigkeit dieses Systems, nicht aber für den Inhalt.

Der Ersteller dieser Webseiten liefert nur den Aufbau und die Rahmenbedingungen in diesenWeb- seiten. Für den Inhalt der einzelnen Stammtische ist jeder Stammtisch selbst verantwortlich.

Der Ersteller dieser Webseiten ist berechtigt einzelne Veröffentlichungen aus dem Netz zu nehmen, wenn diese nicht der Wahrheit entsprechen, sittlich zu verwerfen sind oder pornographischen Inhalt beherbergen. Auf Antrag eines Betroffenen kann der Ersteller dieser Webseite auch diesen für den Betroffenen negativen Beitrag aus dem Netz nehmen. Der Betroffene hat in diesem Fall juristisch nachzuweisen, daß die Anschuldigungen zu seiner Person, zu seinen Verfehlungen und zu der gestellten Situation nicht zutreffend sind. Die Entfernung einer solchen Eintragung wird dann für den Antragsteller kostenpflichtig vorgenommen. Der Antragsteller hat die Möglichkeit bei dem verantwortlichen Stammtisch diese Kosten geltend zu machen.

Dem Ersteller dieser Seite ist die rechtliche Situation der BRD und Stellung der einzelnen Abteilungen wie Finanzämter, Stadt- und Gemeindeverwaltungen, Landratsämter, Ordnungsämter, Gerichte usw. bestens bekannt.



Der Betreiber und Auftraggeber dieser Webseite erklärt ausschließlich:

Artikel 5 Grundgesetz 

(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt. 

(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre. 

(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung. 


Der Betreiber und Auftraggeber dieser Webseite erklärt, es gibt kein Gericht und keine Institution in Deutschland die eine Berechtigung geltend machen könnte Eingriffe, Änderungen oder das Entfernen einzelner Veröffentlichungen in den einzelnen Stammtischen zu verlangen oder zu erzwingen.

Kein Gericht in Deutschland ist berechtigt dem Betreiber oder und Ersteller dieser Webseite Auflagen zu erteilen oder diese Webseite teilweise oder ganz aus dem Netz zu nehmen.

Eine Ausnahme wäre nur möglich, wenn der Antragsteller juristisch nachweisen kann, daß die BRD selbst ein Staat darstelle, in diesem Zusammenhang auch alle hoheitlichen Rechte ableiten könne, und daß das Deutsche Reich untergegangen bzw. die BRD der rechtliche Nachfolger des Deutschen Reichs ist.


Wie eröffne ich einen Stammtisch?

Melden Sie sich an, indem Sie auf Anlegen eines Stammtisches klicken.

Wählen Sie ein Bundesland aus. Sie können auch mehrere Stammtische in einem oder in mehreren Bundesländern eröffnen. Sollten mehrere Stammtische in ein und dem selben Bundesland eröffnet werden möchten, so darf der Name des Stammtisches nicht identisch mit einem anderen Stammtisch in dem Postleitzahlengebiet sein.

Geben Sie nun Ihrem Stammtisch einen Namen. Fügen Sie ein Bild oder Banner hinzu unter dem Ihr Stammtisch geführt wird.

Füllen Sie nun für jeden einzelnen Stammtisch, den Sie eröffnen möchten, das Formular aus. Die Stellen die mit einem * gezeichnet sind, sind Pflichtpunkte die Sie ausfüllen müssen.

Jeder Stammtisch den Sie nun eröffnen möchten, kostet für Sie 1.000,-- € zuzüglich eine Jahresgebühr für die Pflege und für den Server in Höhe von 50,-- €.

Diese Gebühren werden sofort erhoben und nach Eingang der Zahlung, durch Überweisung oder bei Einzug per Lastschrift, sofort freigeschaltet.

Nach der Freischaltung können Sie sofort alle Funktionen mit großen Mengen an Musterschreiben in allen Bereichen nutzen.


Sie haben nun die Möglichkeit auf alle vorhandenen Datenbanken zurückzugreifen. Können diese aber auch selber ergänzen, so daß diese auch anderen Nutzern zur Verfügung stehen.

Sie können sich an Klagen anschließen oder selber Klagen eröffnen.

Sie können sich digital an Petitionslisten anhängen, selber diese erstellen oder weiterleiten.

Sie haben nun als Betreiber eines eigenen Stammtisches die Möglichkeit für Ihren Stammtisch weitere Nutzer zuzulassen.

Bitte beachten Sie, daß die Nutzungs-Gebühren für Ihren Stammtisch pro Mitglied und Monat 2,-- Euro betragen. Diesen Betrag müssen Sie anhand einer Jahresgebühr ( 24,-- Euro ) selbst eintreiben und Ihre Nutzer auch selbst freischalten. Das ist aber sehr einfach, das Programm führt das für Sie aus.

Die 2,-- € pro Nutzer stehen dem Betreiber des jeweiligen Stammtisches zu. Er kann diesen Betrag auch nicht selbstständig erhöhen oder verringern, so ist gewährleistet, daß alle Stammtische den gleichen Bedingungen unterliegen.

Sollen hier Veränderungen durchgeführt werden, so haben sich alle Stammtische an einer Abstimmung zu beteiligen, z.B. bei einer Nutzungsgebühren-Erhöhung, hierfür ist in dem Programm eine spezielle Funktion eingerichtet. Nur die Betreiber eines Stammtisches haben zu einer solchen Funktion Zutritt.


Das Programm überwacht auch den zeitlichen Ablauf der Nutzungsgebühr und erinnert Sie je wie sie selber die Einstellung vorgenommen haben, in einem Zeitraum von entweder einem Monat oder 14 Tage vor Ablauf der Jahresgebühr, in diesem Fall stellt das Programm automatisch eine neue Rechnung oder einen neuen Abbuchungs-Auftrag.

Sie können den Nutzer auch vorübergehend sperren, wenn sie es für notwendig halten, oder aus dem System ganz entfernen.

Bei der Entfernung aus Ihrem System müssen Sie zuerst den Nutzer mit löschen und mit seinen Daten aufrufen.

Alle Aktivitäten des Nutzers aufrufen. Diese entweder ausdrucken oder auf einen separaten Datenträger speichern, danach erscheint ( den Nutzer wirklich löschen? ), wenn Sie jetzt mit ja bestätigen, ist dieser Nutzer gelöscht. Bitte beachten Sie, wenn sie ein Nutzer gelöscht haben, sind auch alle seine Daten, die dieser eingestellt hat, verloren. So werden die Eigentumsrechte eines jeden gewahrt.

Auf verschiedenen Seiten habe Sie die Möglichkeit Links zu anderen Webseiten einzubinden.

Sollten diese Seiten gegen die Norm und die Regel der Stammtisch AGB`S verstoßen, so kann den Betreiben eines Stammtisches, in dem dieser Link eingebracht wurde, oder der Betreiber und Ersteller dieser Webseiten diesen Link sofort sperren. Das geschieht wenn hier gegen die Regeln verstoßen wird und es sich um Inhalte wie Beleidigungen handelt oder wenn gegen die guten Sitten verstoßen wird, insbesondere wenn hier pornographische Inhalte oder kinder- pornographische Inhalte zu befürchten sind. Der Einsteller solcher Seiten wird in diesem Fall automatisch mit gesperrt. Er hat keinen Anspruch auf Rückerstattung von Nutzungsgebühren.

Diese Webseiten sind ausschließlich zur Aufklärung der Bevölkerung in Deutschland erstellt. Sie sind politisch, rassistisch, konventionell und geschlechtlich neutral gehalten.

Diese Seiten dienen rein aufklärenden Zwecken. Sie haben nichts mit Volksverhetzung zu tun aber sie stellen sich der Volksverdummung entgegen.

Diese Seiten wurden erstellt um den Frieden und die Einheit des Deutschen Volkes und der Bürger in Deutschland zu sichern und zu gewährleisten.

Diese Seiten sollen dazu beitragen einen möglichen Bürgerkrieg in Deutschland zu verhindern, die Kriegstreiber in Deutschland zu benennen, zu veröffentlichen und öffentlich anzuklagen. Täter-Opfer-Schadensersatz-Forderungen für jeden einzelnen Bürger zu realisieren, illegale Steuerforderungen zu entgegnen, die Gerichte, Gemeinden, Verwaltungen, Grundbuchämter, Gerichtsvollzieher und Polizisten in ihre Schranken zu weisen, diese aufzuklären und für das Deutsche Volk und für die in Deutschland lebenden Bürger im Sinne von Recht und Ordnung zu schulen und zu unterrichten.